Bundesamt für Strahlenschutz auf der didacta 2015 in Hannover

Rechtzeitig vor der kommenden warmen Jahreszeit stellt das BfS auch sein bewährtes Unterrichtsmaterial zum Thema UV-Schutz vor. Weil jeder Sonnenbrand im Kindesalter das Hautkrebsrisiko um ein Vielfaches erhöht, ist es besonders wichtig, dass Kinder den richtigen Sonnenschutz von klein auf erlernen. Für den Unterricht bietet das BfS kostenloses Material zum Thema UV-Schutz für Kindergärten, Grundschulen und Sekundarstufe I an.

Eine Attraktion am Stand ist ein sogenannter Phantomkopf, mit dem die Besucherinnen und Besucher messen können, wie stark die elektromagnetische Strahlung ihres Handys ist und wie viel Energie der Körper beim Telefonieren aufnimmt. Das Unterrichtsmaterial zum Thema Mobilfunk informiert Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse über die Funktionsweise
des Mobilfunks sowie über mögliche gesundheitliche Risiken. Dieses kostenlose Material wird ebenfalls am Messestand vorgestellt.

Der Messestand des BfS in Kürze:

Messegelände Hannover
Gemeinschaftsstand mit dem BMUB: Halle 14, Stand H48
24. bis 28. Februar 2015
9 bis 18 Uhr

Scroll to Top