Natürliche Hilfe bei Rückenschmerzen

(djd). Muskelverspannung, Bandscheibenvorfall, Ischiasschmerzen: In Deutschland haben sich Rückenschmerzen zum meist verbreiteten Schmerzproblem entwickelt und sind zu einer Volkskrankheit geworden. Etwa 20 Millionen Menschen leiden regelmäßig unter Rückenschmerzen. Zwei Drittel der Bundesbürger klagen mindestens einmal im Jahr über ein Rückenleiden. Oft setzt der Verschleiß schon in jüngeren Jahren ein. So tragen eine ungesunde Lebensweise sowie Bewegungsmangel, einseitige Belastungen oder langes Sitzen vor dem Computer zu Rückenschmerzen bei. Auch Übergewicht und Fehlhaltungen sowie psychische Ursachen, wie etwa Stress am Arbeitsplatz oder im Alltag, sind nicht zu unterschätzen. Die häufigsten Auslöser für akute Rückenschmerzen sind überdehnte Bänder, verspannte Muskeln oder verkürzte Sehnen.

Starke Kombination für den Akutfall

Das unangenehme Rückenleiden sollte keinesfalls zum täglichen Begleiter werden. Glücklicherweise sind etwa 90 Prozent der Rückenschmerzen unkompliziert, sodass man selbst etwas dagegen tun kann. Bei akuten Rückenschmerzen gibt es eine schnell und stark wirkende Hilfe aus der Apotheke: „Kytta-Balsam f“ etwa enthält eine effektive Wirkstoffkombination. Dabei ergänzen sich die schmerzlindernde Wirkung des Beinwellwurzelextrakts und die muskelentspannende Wirkung von Wärme. Bereits direkt nach dem Einreiben ist der wohltuende Wärmeeffekt an der betroffenen Körperregion spürbar. Zusätzlich kann der Beinwellwurzelextrakt entzündungshemmend und abschwellend wirken und so zu einer raschen Linderung der Rückenschmerzen führen.

Vorbeugen statt leiden

Wer erst einmal erkrankt ist, muss oft schlimme Schmerzen erleiden. Um gravierenden Abnutzungserscheinungen vorzubeugen, ist es wichtig, dass Warnsignale schnell erkannt werden und Vorbeugemaßnahmen getroffen werden. Als konservative Therapiemöglichkeiten dienen eine leichte Bewegungstherapie, Akupunktur, manuelle oder Physiotherapie. Gezielte Entspannungs- und Kräftigungsübungen wie Yoga oder Pilates tragen zur Stärkung des Rückens bei. Autogenes Training baut Stress ab.

Scroll to Top