Geheimes Juwel: den Sommer in Österreich verbringen

(mpt-12/93) Ein Urlaub soll immer etwas Besonderes sein – und abwechslungsreich dazu. Die Wünsche an die Ferien sind oft recht unterschiedlich, wenngleich die drei größten Wünsche immer wieder vorkommen: Erholung, Kultur und Sport. Eine gute Mischung findet man zum Beispiel im österreichischen Raurisertal ( http://www.raurisertal.at/) , dem „geheimen Juwel des Nationalparks Hohe Tauern“.

Auf Schusters Rappen durchs Naturparadies

295 Kilometer markierte Wanderwege, dazu zahlreiche Themenwege wie der Gletscherschaupfad, der Blumenlehrpfad und der Wasserinformationsweg durchziehen das Raurisertal. Diese Wege kann man auf eigene Faust erkunden, oder man schließt sich einem Ranger an und entdeckt den Rauriser Urwald. Dabei handelt es sich um einen naturbelassenen Bergsturzwald, in dem 300 Jahre alte Fichten und über 80 geheimnisvolle Moortümpel zu finden sind. Wer mit einem Ranger unterwegs ist, der gelangt auch zu Sehenswürdigkeiten, die man sonst vielleicht nicht zu Gesicht bekommen würde, wie dem „Tal der Geier“. Dort wurden im Jahr 1986 Bartgeier angesiedelt, die hier ihre neue Heimat gefunden haben.

Wasser wohin man schaut

300 natürliche Quellen finden sich im Raurisertal, darunter zahlreiche Brunnen mit frischem Quellwasser und spektakuläre Wasserfälle. Nicht umsonst werden die Hohen Tauern auch als „Wasserschloss der Alpen“ bezeichnet. So findet man im Hüttwinkltal das Rauriser Urquell und im Seidlwinkltal den 2,5 Kilometer langen Wasserinformationsweg, der viele Informationen rund ums Wasser bereithält.

Die Kitzlochklamm ist ein besonderer Anziehungspunkt für Urlauber. Dort stürzen brausende Wasser von lotrechten Felshängen herab und machen den Besuch in der Klamm zu einem unvergesslichen Naturerlebnis, das man im Übrigen auch bei einer Fackelwanderung erleben kann.

Gold waschen, Adler beobachten und noch mehr

Langweilig wird es in einem Urlaub im Raurisertal ganz bestimmt nicht. Im Summerer Wasserpark kann man zum Beispiel in Gebirgsbächen Gold waschen – und wer was findet, darf es auch noch behalten. Ein Abstecher in die Greifvogelwarte mit Adlern, Falken und Eulen ist ein Erlebnis für Groß und Klein.

Weitere Urlaubs-Highlights sind der Besuch des Freischwimmbads mit der 50-Meter-Wasserrutsche, ein Ausflug zum Alpenwildgehege Bucheben, Ponyreiten beim Pinzgauerhof und auch eine Hüttennacht im Heulager ist unvergesslich. Wer stattdessen den Adrenalinkick braucht, der findet diesen sicherlich beim Paragliden, beim Rafting in reißenden Bächen oder beim Canyoning. Und für diejenigen, die es beim Shoppen oder der Kultur etwas ruhiger angehen lassen möchten, ist das schöne Salzburg nicht fern.

Mehr Informationen: http://www.raurisertal.at/

Scroll to Top