Zum Valentinstag Danke sagen

(djd). Spontan auf die Kinder aufpassen, ein offenes Ohr für Sorgen und Probleme haben, Umzugskisten schleppen und Regale zusammenbauen: Es gibt viele Situationen, in denen Freunde und Verwandte helfen. Oft fehlt aber die Zeit, sich dafür gebührend zu bedanken. Da ist es eine gute Idee, den Valentinstag etwas weiter zu fassen und diesen Helfern mit einer eigens für sie gestalteten Karte und einem kleinen Geschenk zu zeigen, wie wichtig sie sind.

Einfach, aber kreativ

Mit den richtigen Materialien und Werkzeugen kann jeder ganz persönliche Karten basteln. In Workshops, beispielsweise vom Bastelstempelhersteller Stampin’ Up!, können die Materialien direkt getestet werden. Eine Beraterin kommt dafür sogar ins Haus und bringt alle Utensilien mit. Stempel, Stanzen, Farbkartons und Schmuckelemente wie Perlen, bunte Klammern, Bänder und Glitzerpulver. Die Beraterin zeigt, wie es funktioniert, und gibt Tipps zu unterschiedlichen Basteltechniken. Insgesamt 50 Farben stehen zur Verfügung: Papiere, Stempelfarben und Accessoires sind aufeinander abgestimmt. Auch gibt es Stanzen, die viele Stempelmotive genau ausschneiden. Eine Schere ist nicht mehr nötig. Besondere Akzente setzen gemusterte Papiere und Stoffe. Sie verleihen einer glatten, einfarbigen Oberfläche eine einzigartige Struktur. Bestellungen für die Materialien nimmt die Beraterin direkt entgegen. Die Kontaktdaten von Beraterinnen stehen unter http://www.stampinup.de im Internet.

Stempeln und Stanzen

Blumenmotive, Bordüren oder auch ganz schlichte, geradlinige Formen: Bei Dankeskarten ist alles erlaubt. Wer es verspielt mag, verwendet Blüten aus dem Stempelset „Bordering on Romance“. Kombiniert mit einem Stempelspruch wie „Danke von ganzem Herzen“ aus dem Set „Herzenswünsche“ oder „Weil ich dich mag“ aus dem Set „Perfekte Stanzen“ ist die persönliche Karte schnell fertig gestellt. Ausgestanzte Stempelmotive und Etiketten, die mit Klebepunkten befestigt werden, verleihen dem Ganzen eine dreidimensionale Wirkung. Darüber freuen sich Eltern, Großeltern, Freunde und Nachbarn nicht nur zum Valentinstag.

Scroll to Top