Zentrale Notaufnahme der MHH zieht um

Die Zentrale Notaufnahme der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) zieht in ein anderes Gebäude um. Aus diesem Grund bleibt die Zentrale Notaufnahme am Dienstag, 27. Juni, und am Mittwoch, 28. Juni 2017, ganztägig geschlossen. Die Abmeldung von der Notfallversorgung ist unumgänglich, da während des Umzugs keine ausreichenden personellen, räumlichen und materiellen Ressourcen für die Betreuung von Notfallpatienten zur Verfügung stehen.

Die Versorgung von Patienten mit akuten gesundheitlichen Problemen ist jedoch sichergestellt. Die anderen Krankenhäuser mit Notaufnahme in der Stadt und der Region Hannover nehmen diese Patienten an. Die Rettungsdienste sowie die Regionsleitstelle Hannover für Brandschutz, Hilfeleistung und Rettungsdienst sind über den Umzug informiert und agieren entsprechend.

Patienten, die an den beiden Tagen dringend einen Arzt benötigen, wenden sich bitte an

– ihre Hausärztin oder ihren Hausarzt,
– den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der kostenlosen Telefonnummer 116117 oder
– die Notaufnahmen der weiteren Krankenhäuser in Stadt und Region Hannover

Bei lebensbedrohlichen Krankheitszuständen ist umgehend der Rettungsdienst unter Telefon 112 zu alarmieren!

Die separaten Notaufnahmen der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe der MHH sowie der Kinderklinik der MHH sind von dem Umzug nicht betroffen und sind auch an den beiden Tagen geöffnet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Frank Herbert, Telefon (0511) 532-6062, herbert.frank@mh-hannover.de.

Scroll to Top