Zauberhafte Gartennächte

(djd). Was gibt es Erholsameres, als an einem lauschigen Sommerabend in einem duftenden Garten zu sitzen und sich an schönen Klängen zu erfreuen? Zahlreiche Musikfreunde aus dem In- und Ausland zieht es deshalb alljährlich zu den Gartennächten von Schloss Trauttmansdorff bei Meran, wo sich auch in diesem Jahr wieder die malerische Kulisse der sommerlichen Gärten in einen Schauplatz hochkarätiger musikalischer Darbietungen verwandelt.

Internationales World-Music-Festival

Das mittlerweile auch italienweit etablierte World-Music-Festival „Gartennächte“ findet im natürlichen Amphitheater der botanischen Anlage einen optimalen akustischen Raum. Zu den Künstlern, die von Juni bis Ende August die Gärten erklingen lassen, zählen unter anderem Philipp Poisel und Jimmy Cliff. Unter http://www.trauttmansdorff.it gibt es nähere Informationen zu der fast schon legendären Veranstaltungsreihe. In jedem Fall lohnt es sich, bereits einige Stunden vor dem Konzertbeginn vor Ort zu sein, denn die zwölf Hektar große Anlage verlockt zu einem Streifzug durch die kunstvoll angelegten Gartenlandschaften aus aller Welt.

Erlebnis für alle Sinne

Bergauf und bergab schlängeln sich liebevoll umpflanzte Wege entlang flüsternder Bäche, vorbei an rauschenden Wasserfällen oder den von der mediterranen Sonne prall gereiften Früchten des Südens. Immer wieder überraschen vielfältige Ausblicke mit neuen Blickwinkeln auf die Gartenwelten, das Schloss und das Meraner Land. Der Reichtum an Perspektiven, den Trauttmansdorff seiner einzigartigen Hanglage verdankt, bezieht auf ganz natürliche Weise die Schönheiten der umliegenden Landschaften und der mächtigen Bergketten des Alpenraums mit ein. Eingebettet in diese prächtige Pflanzenschau, finden sich Künstlerpavillons, vielfältige Erlebnisstationen und bunte Attraktionen, die zum Mitmachen und Ausprobieren einladen. Nicht entgehen lassen sollte man sich beispielsweise eine Reise in die „Botanische Unterwelt“: Über einen Tunnel gelangen die Besucher 200 Meter tief in den Fels hinein und erkunden dort das mysteriöse unterirdische Reich. Sprechende Elemente, streitende Nährstoffe und plötzlich wachsende Wurzeln informieren auf anregende und amüsante Weise.

Scroll to Top