Zahnarztkosten sind kein Schicksal

(djd). Nichts strahlt so schön wie leuchtend weiße Zähne. Damit das Gebiss aber ein Leben lang gesund bleibt, müssen die Zähne gut gepflegt und oftmals auch vom Zahnarzt behandelt werden. Das kann allerdings mitunter richtig ins Geld gehen – etwa dann, wenn Zahnersatz fällig wird. Die meisten Patienten gehen davon aus, dass diese Kosten nicht verhandelbar sind und akzeptiert werden müssen. Das ergab eine aktuelle TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag der Ergo Direkt Versicherungen. Demnach haben nur fünf Prozent der Befragten einen Kostenvoranschlag des Zahnarzts bereits einmal von einer neutralen Stelle prüfen lassen.

71 Prozent würden wechseln oder könnten sich einen Wechsel vorstellen

Tatsächlich muss der Behandlungsvorschlag des eigenen Zahnarzts aber keineswegs der einzig sinnvolle und kostengünstigste sein. Bei Kostenplänen mit einer hohen Zuzahlung lohnt es sich fast immer, eine zweite oder sogar dritte Meinung einzuholen. Falls eine solche Kostenprüfung ergeben würde, dass der eigene Zahnarzt deutlich mehr verlangt, würden 19 Prozent der von TNS Emnid Befragten den Zahnarzt wechseln, weitere 52 Prozent könnten sich einen Wechsel zumindest vorstellen.

Zahnärzte aus der Region geben alternative Angebote ab

Mit dem „Zahnkosten-Optimierer“ der Ergo Direkt Versicherungen können Patienten ab sofort kostenlos und unverbindlich solche Vergleichsangebote für eine notwendige Zahnbehandlung einholen und damit durchschnittlich 56 Prozent ihres Eigenanteils sparen. Die Patienten – egal ob Ergo-Direkt-Kunde oder nicht – müssen dazu nur eine Kopie ihres Heil- und Kostenplans an den Versicherer senden. Dieser holt dann anonymisiert über den Partner „2te-Zahnarztmeinung.de“ Vergleichsangebote von registrierten Zahnärzten aus der Region des Interessenten ein. Das Ergebnis erhält der Patient und entscheidet, ob er einen der mitbietenden Zahnärzte kennenlernen oder auf der Basis dieses Preisvergleichs mit seinem alten Zahnarzt über den Preis neu verhandeln möchte. Interessiert sich der Patient für ein Angebot, erhält er vom Versicherer unverbindlich die Kontaktdaten des Zahnarzts.

Scroll to Top