World Health Summit 2013: Hans Rudolf Herren gewinnt Alternativen Nobelpreis

Am 21. Oktober 2013 wird Hans Rudolf Herren während des World Health Summit in Berlin in der Session „Healthy Food, Healthy Environment, Healthy People – From Production to Consumption” sprechen. Für Herren ist die Verbindung von gesunder Nahrung und persönlicher Gesundheit von zentraler Bedeutung, wie er dem WHS erklärt:

“Health is the sum of education and good nutrition. It also presupposes that there is sufficient wealth, equity and equal access to all basic services. The game changer in health is availability and access to wholesome and healthy food, a balanced diet and a clean environment (land, water, air).”

Durch seinen Einsatz zur biologischen Schädlingsbekämpfung an der Maniokwurzel rettete Herren Millionen Afrikaner vor dem Verhungern und wurde dafür 1995 mit dem World Food Prize geehrt.

Interview-Anfragen im Rahmen des World Health Summit leiten wir gerne weiter.

Der World Health Summit steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Staatspräsident François Hollande und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso. Er bringt jedes Jahr über 1.000 Teilnehmer aus über 80 Ländern nach Berlin.

World Health Summit 2013
Auswärtiges Amt Berlin
20. – 22. Oktober

——————–
Pressekontakt:
Tobias Gerber
Tel.: +49 30 450 572 114
communications@worldhealthsummit.org

Scroll to Top