Wo die Ruhe zu Hause ist

(djd). Stress und Hektik bestimmen heutzutage den Alltag der meisten Menschen. Und immer mehr kommen inzwischen zu der Erkenntnis, dass sie das im Urlaub nicht auch noch brauchen. Statt anstrengendem Sightseeing oder einem aktiven Nachtleben wünschen sie sich einfach nur Ruhe, Entspannung, Zeit für sich – und das am liebsten in naturnaher Umgebung. Im bayerischen Staatsbad Bad Bocklet etwa, im Tal der Fränkischen Saale am Fuß der Rhön gelegen, erfüllen sich diese Bedürfnisse.

Ein letztes Zentrum der Moorbäder

Zu den fünf berühmten Kurorten des Bayerischen Bäderlandes gehörend, hat sich Bad Bocklet seinen eigenen Zauber bewahrt. Dies liegt zum einen an seiner Lage zwischen duftenden Auwiesen und rauschenden Wäldern, abseits größerer Straßen und lauter Ortschaften. Zum anderen bieten sich hier dem Erholungsuchenden außer frischer Luft und wohltuender Stille auch vielfältige Möglichkeiten, um etwas für seine Gesundheit zu tun. Besonders bekannt ist Bad Bocklet für seine Naturmooranwendungen. Als Wärmetherapie ist die Wirkung sowohl von Moorpackungen als auch Moorbädern bei zahlreichen körperlichen Beschwerden belegt. Doch auch wenn man sich „nur“ ausgelaugt und gestresst fühlt, wirken Moorbäder regulierend und ausgleichend.

Sport und Kultur

Stress sollte im Urlaub tabu sein – Aktivitäten, die Spaß machen, sind aber ausdrücklich erlaubt. Sport zum Beispiel. Bad Bocklet verfügt über drei zertifizierte Nordic-Walking-Strecken verschiedener Schwierigkeitsgrade. Wanderer und Radfahrer finden zahlreiche wunderschöne Strecken, die bis hinauf ins Biosphärenreservat Rhön führen. Manche wagen sich auch auf die Saale – hier gibt es eine Einsetzstelle für Kanutouren bis hinab in den Spessart. Wer Laufen mit Interessantem verbinden möchte, kann den Mühlenwanderweg von Roth nach Aschach erkunden oder an stillen Flusswindungen Biber und Fischreiher beobachten. Und wenn die Sehnsucht nach dem Rest der Welt doch einmal übermächtig wird – das Freizeit- und Kulturangebot von Bad Kissingen ist schnell zu erreichen. Unter http://www.badbocklet.de gibt es alle Informationen.

Scroll to Top