Winterwanderungen mit Schneeschuhen

(mpt-12/91a). Abschalten und die Natur genießen. Anstelle von Aprés Ski und Gedränge die bezaubernde Einzigartigkeit von Schnee und einer harmonischen Schneeschuhwanderung genießen.

Wir tauschen Ski gegen Schneeschuh

Während einer Wanderung durch die schneebedeckten Wege von Sankt Englmar kann man vor allem eines – den Alltag vergessen und die Landschaft und die Tiere genießen. Einmal ganz bei sich sein und die frische Luft genießen. Auf ca. 55 Kilometer langen, verschneiten Wegen lässt es sich herrlich Wandern und entspannen. Im Kurpark von Sankt Englmar kann man zudem auf zwei Kilometer langen, geräumten und gewalzten Wegen sein persönliches Schneevergnügen genießen. In abendliche Beleuchtung getaucht, wird es selbst im oft als dunkle Jahreszeit bezeichneten Winter richtig behaglich und gemütlich.

Durch den Schnee bis nach Grün

Für geübtere Schneeschuhwanderer gibt es zusätzlich zu den einfacheren Strecken auch längere Wanderwege. Auf immerhin 6,5 Kilometern geht es von Sankt Englmar vorbei an der Bernhardikapelle bis nach Grün. Diese Rundwanderung führt dann wieder zurück nach Sankt Englmar. Die Wanderung startet direkt im Ort an der gleichnamigen Bushaltestelle. Entlang des Kreuzweges, welcher nach Klinglbach führt, geht es dann an der Loipe nach Grün.

Urig gemütliche – Einkehr im Gasthof

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Im Kramerswirt oder auch im hiesigen Gasthof Reiner können hungrige Wanderer es sich richtig gut gehen lassen und eine zünftige Verschnaufpause einlegen. Von dort aus geht es dann weiter über den Kapellenberg, der mit seinen 866 Metern schon zu den etwas anspruchsvolleren Wegbegleitern auf dieser Tour gehört.

Fackeltour durch Eis und Schnee

Wenn es beginnt zu dämmern, wird es im Schneegestöber so richtig romantisch. Weiter geht es dann mit leuchtenden Fackeln und guter Laune. Sogar Nachtwanderungen sind möglich, müssen jedoch vorab gebucht werden. Um eine solche Tour buchen zu können sollten mindestens 10 Teilnehmer, höchstens jedoch 50, an der Wanderung teilnehmen. Vor Ort gibt es passende Fackeln und dann geht es los auf Schneeschuhwanderung ins Dunkel. Das Vergnügen dauert ca. 3 Stunden – inbegriffen ein gemütlicher und geselliger Abend in einer Gaststube. Dort kann dann in Ruhe gespeist und getrunken werden, bevor es wieder auf den Heimweg geht.

Schnee-Spass für Jung und Alt

Egal ob groß oder klein, jung oder alt mit den Schneeschuhen unterwegs zu sein, durch einen märchenhaften Winterwald, das macht jedem Freude. Entweder mit eigenen Schneeschuhen oder vor Ort mit geliehenen kann es dann losgehen ins Wintervergnügen. Das Gute an Schneeschuhen ist vor allem, dass man keine präparierten Loipen benötigt, jedoch eine Mindesthöhe des Schnees von 15 Zentimetern. Das Tempo kann man selbst bestimmen, was besonders für weniger erprobte Wanderer gut ist, um die Landschaft trotzdem in vollen Zügen genießen zu können. Um die Natur vor Schäden zu bewahren, empfiehlt es sich allerdings in unbekannten Gefilden, lieber eine geführte Tour zu unternehmen. Schneeschuhe sind zwar Sportgeräte, aber durchaus für den entspannteren Einsatz bestimmt.

Scroll to Top