Winterspaß in der Naturparkregion Reutte: Schneeschuhwanderung und vieles mehr

(mpt-12/280). Gleich hinter der deutschen Grenze liegt ein Naturparadies, das ideale Voraussetzungen für den perfekten Winterurlaub bietet. Die österreichische Naturparkregion Reutte (http://www.reutte.com/) zwischen Allgäuer und Lechtaler Alpen ist vom Süden Deutschlands aus pickerlfrei schnell erreicht und lässt Schneeschuhwanderer, Skifahrer, Rodler und Schlittschuhläufer gleichermaßen auf ihre Kosten kommen.

Den Stress bei einer Schneeschuhwanderung vergessen

Wer sich etwa zu einer Schneeschuhwanderung durch die winterliche Berg- und Seenlandschaft aufmacht, vergisst schnell den Stress und Termindruck des Alltags. Rund um die elf kleinen Dörfer der Region finden sich zahlreiche attraktive Routen, die man entweder auf eigene Faust oder gemeinsam mit einem Bergwanderführer erkunden kann. Empfehlenswert für eine Schneeschuhwanderung ist beispielsweise die Strecke zur Kostarieskapelle und weiter über den Frauenwald zum Frauensee. Nicht minder interessant ist die Tour von Heiterwang aus über die sogenannten Mäuerlen nach Reutte. Praktisch: Nach Heiterwang – und natürlich auch zu anderen Zielen – gelangen die Urlauber mit dem kostenlosen Schnee-Express. Schneeschuhe können übrigens vor Ort ausgeliehen werden.

Langlauferlebnis auch bei Nacht

Das ausgezeichnete und schneesichere Loipennetz gilt als Geheimtipp unter Freunden der nordischen Disziplin. Langläufer und Skater finden auf den insgesamt 120 Kilometern bestens gespurter Loipen alles, was man für ein abwechslungsreiches Langlauferlebnis braucht. Ob Anfänger oder geübter Langläufer, ob klassischer Stil oder Skating – für jeden Geschmack hält die Naturparkregion Reutte das passende Angebot bereit. Wer diese Sportart einmal ausprobieren möchte, kann bei den verschiedenen Skischulen einen Langlaufkurs buchen. Und wer schon immer einmal bei Nacht seine Runden ziehen wollte, findet auf der Waldrastloipe bei Ehenbichl Gelegenheit dazu. Ein Rundkurs von 500 Metern, beleuchtet von LED-Lampen, wartet dort auf die Sportler.

Winterspaß: Nordic Walking

Nordic Walking oder Schlittschuhlaufen sind weitere Aktivitäten abseits der Piste, die besonderen Winterspaß versprechen. Bereits die spektakuläre Naturkulisse rund um den Plansee ist eigentlich Grund genug, um dem zweitgrößten See Tirols einen Besuch abzustatten. In den kalten Wintermonaten verwandelt er sich in eine glitzernde Eisfläche, auf der sich Jung und Alt mit Schlittschuhen oder Schlitten vergnügen können. Zwei Eisbahnen von fünf und zwölf Kilometern Länge sowie zwei Eislaufplätze für die Kleinen warten darauf, auf Schlittschuhen erkundet zu werden. Verschiedene Eislaufplätze in den Orten der Naturparkregion sowie die überdachte Eishalle in Breitenwang bieten sich ebenfalls für das Eislaufvergnügen an.

Nordic Walking auch im Winter? In der Naturparkregion Reutte kein Problem. Ob entlang des malerischen Flusstals oder durch Felder, Wiesen und Wälder: Anfänger wie Fortgeschrittene finden hier abwechslungsreiche Trails. Ausführliche Informationen zu weiteren Freizeitmöglichkeiten in der Ferienregion gibt es im Internet unter http://www.reutte.com/ sowie direkt beim Tourismusverband Naturparkregion Reutte unter der Telefonnummer 0043-5672-62336.

Beste Voraussetzungen für Pistenfans

Zu einem Winterparadies gehört auch alpiner Pistenspaß. Hier muss sich die Naturparkregion Reutte ebenfalls nicht verstecken, findet sich doch auf dem Hahnenkamm ein 136.000 Quadratmeter großes Skigebiet für Anfänger, Könner und Familien. Die ganze Saison hindurch sorgen Beschneiungsanlagen für beste Schneeverhältnisse in der Skiregion.

Mehr Informationen gibt es unter http://www.reutte.com/ im Internet.

Scroll to Top