Wilhelm-Löhe-Stipendien wurden zum ersten Mal verliehen

Drei Stipendien waren zunächst für ein Jahr ausgeschrieben worden und die Auswahlkommission um WLH-Präsident Prof. Dr. Dr. h. c. Peter Oberender hatte die die nicht einfache Aufgabe, aus einer Anzahl sehr geeigneter Bewerbungen eine gute Reihenfolge zu finden. Am Ende wurden zwei Stipendien an Einzelpersonen vergeben und ein Stipendium auf drei Studierende verteilt. Stipendiaten 2012/2013 sind Susann Betz und Victoria Dernjac. Susann Betz studiert im ersten Semester Management im Gesundheits- und Sozialmarkt (B. A.) und Victoria Dernjac ist als Studentin im Studienprogramm „Gesundheitsökonomie und Ethik (B.Sc.)“ eingeschrieben. Das dritte Stipendium teilen sich in gleicher Weise Laura Höfler, Jasmin Teuschel sowie Rebecca Weber. Alle drei studieren Management im Gesundheits- und Sozialmarkt (B. A.). Die Wilhelm-Löhe-Stipendiatinnen können nun ein Jahr einen Zuschuss auf die Studiengebühren in Anspruch nehmen und müssen sich aber auch im Hinblick auf ihre Leistungsentwicklung der Auswahlkommission gegenüber rechtfertigen. Rektor Prof. Schoenauer betonte, dass die Förderung der Studierenden durch das Wilhelm-Löhe-Stipendium, aber auch durch weitere geplante Namensstipendien, eine wichtige Strategie sei, das Studienangebot an der WLH zielorientiert abzurunden. Die Stipendien gibt es erstmals im laufenden Wintersemester 2012/2013.
Die Wilhelm Löhe Hochschule für angewandte Wissenschaften als Gründung der Diakonie Neuendettelsau ist eine interdisziplinäre Hochschule im Schwerpunkt Gesundheits- und Sozialmarkt und seit dem Wintersemester 2012 staatlich anerkannt. Weitere Informationen gibt es unter .

Scroll to Top