Wie selbstlos kann eine »Digitale Gesellschaft« sein?

Kooperation in der „Digitalen Gesellschaft“
Wie können Menschen kooperieren, wenn sie anonym und ohne eine direkte menschliche Interaktion in Kontakt kommen? Wie können gefühllose IT-Komponenten zusammenarbeiten, selbst wenn sie gegensätzliche Zielsetzungen verfolgen? Wie wird Kooperation künftig unterstützt oder neu ermöglicht? Und, wie beeinflusst die Digitalisierung gesellschaftlicher Bereiche etwa unsere Arbeitswelt, die Gesundheitsversorgung, die Mobilität oder unser Zusammenleben?

Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der 6. Jahrestagung des Forschungszentrums für Informatik und Informationstechnologie der TU Braunschweig (tubs.CITY) unter dem Thema „Kooperation in der Digitalen Gesellschaft“ beleuchtet. Unter der Leitung des tubs.CITY-Sprechers Prof. Dr. Sándor Fekete kommen dazu am 14. und 15. Oktober rund 80 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Industrie und Wirtschaft im Haus der Wissenschaft in Braunschweig zusammen.

Im Rahmen der Fachtagung werden vor allem Forschungsgebiete sowie Visionen, Veränderungen und Anforderungen kooperativer Mechanismen, die zwischen Menschen und Technik wirken, beleuchtet und aktuelle wissenschaftlicher Fragestellungen, die sich durch die Digitalisierung für unsere Gesellschaft ergeben, diskutiert. Ebenso werden auch Fragen zur Ethik der digitalen Gesellschaft aufgegriffen. Mit der Jahrestagung reiht sich des Forschungszentrum tubs.CITY in das Wissenschaftsjahr 2014 ein. Auf Wunsch können Interviewpartner zu den einzelnen Schwerpunkten der Tagung vermittelt werden.

tubs.CITY – Centrum für Informatik und Informationstechnik der TU Braunschweig
Professorinnen und Professoren aller informatiknahen Arbeitsgebiete der Technischen Universität Braunschweig haben sich bereits im Jahr 2008 zum Forschungszentrum für Informatik und Informationstechnik (tubs.CITY) zusammengeschlossen. Inzwischen bündelt tubs.CITY die Expertise von 27 Professorinnen und Professoren und ihrer Institute. Neben Schwerpunkten aus Informatik und Informationstechnik versammelt tubs.CITY auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Wirtschaftsinformatik, Lebenswissenschaften, Bauingenieurwesen und Maschinenbau. Das Forschungszentrum tubs.CITY verfolgt dabei das Ziel, Kompetenz und Wissen der unterschiedlichen Fachgebiete zu bündeln und für Forschung, Lehre sowie für Wissens- und Technologietransfer bereitzustellen. Insbesondere steht es dabei als federführende Stelle für die Planung und Bearbeitung interdisziplinärer Forschungsvorhaben zur Verfügung. Die diesjährigen tubs.CITY-Jahrestagung wird mit Unterstützung der niedersächsischen Initiative „ikn2020“ sowie des regionalen Unternehmens „eck*cellent IT“ durchgeführt.

Kontakt und Anmeldung
Dipl. Wirt.- Inf. Anna M. Jankowski
Center for Informatics and Information Technology (tubs.CITY)
Technische Universität Braunschweig
Mühlenpfordtstr. 23
38106 Braunschweig
Tel: +49 531/391-8118
Email: city@tu-bs.de
www.tu-braunschweig.de/tubscity

Scroll to Top