Wie Menschen wachsen

„Wie kann der Mensch wachsen und aufblühen?“, fragt die Positive Psychologie. Und nicht: „Wie kann der Mensch weniger leiden?“. Damit kehrt die noch junge Forschungsrichtung die defizitorientierte Perspektive von Medizin und klinischer Psychologie um. Die Positive Psychologie richtet ihren Blick auf alles, was empirisch gesichert das Wohlergehen von Menschen stärkt: nämlich positive Gefühle, Engagement, Sinn-Erleben, aufbauende Beziehungen und das Gefühl, wirksam zu sein.
Die Positive Psychologie wurde von dem US-amerikanischen Psychologen Martin Seligman angeregt. Im Oktober 2015 gründete sich auf Initiative der Trierer Professorin für Empirische Lehr-Lern-Forschung und Didaktik,

Michaela Brohm-Badry, die „Deutsche Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung“ (DGPPF). Auf ihrer zweiten Tagung wollen zahlreiche Experten aus dem In- und Ausland vor allem jene Faktoren beleuchten, die zu einer positiv-psychologischen Entwicklung von Individuum, Organisation und Gesellschaft beitragen:

„Wie Menschen wachsen – Positiv-Psychologische Entwicklung von Individuum, Organisation und Gesellschaft“
Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Positiv-Psychologische
Forschung (DGPPF)
8. bis 10. Juni 2017 an der Universität Trier

Die Anmeldephase läuft bis zum 30. April 2017

Keynotes:
• Dr. Michaela Brohm-Badry (Universität Trier): Risiko, Glück und Spannung – Anleitung zum menschlichen Wachstum
• Dr. Nicola Baumann (Universität Trier): The love of power and the power of love – two faces of social influence
• Shu-Hua Tang, Ph.D. (National Taiwan Normal University): Closing the Achievement Gap for Diverse Learners: an approach of time perspective
• Philip Streit (Institut für Kind, Jugend und Familie, Graz): Prospektion und Positive Psychologie – Wie die Zukunft unser Handeln beeinflusst

Zahlreiche weitere Beiträge in Form von Positionsreferaten, Forschungsreferaten, Posterpräsentationen und Workshops aus den Bereichen Arbeit, Bildung, Erziehung, Gesundheit, Medizin, Musik oder Philosophie informieren über aktuelle Entwicklungen aus Wissenschaft und Praxis der Positiven Psychologie. Abgerundet wird die Tagung durch ein kreatives Begleitprogramm.

Kontakt
Prof. Dr. Michaela Brohm-Badry
Universität Trier
Professur für Empirische Lehr-Lern-Forschung und Didaktik
Tel.: +49 (0)651 201 2377
E-Mail:
Homepage:

Scroll to Top