Wie gut arbeitet es sich in Nordrhein-Westfalen?

Ob im Büro, auf der Baustelle oder im Krankenhaus: Jeder Arbeitsplatz muss so beschaffen sein, dass die Menschen, die dort arbeiten, vor gesundheitlichen Beanspruchungen geschützt werden und darüber hinaus die Gesundheit gefördert wird. Gesunde Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sichern langfristig die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe. Gesunde Arbeit schafft Arbeits- und Lebensqualität für jede und jeden Einzelnen.

Deswegen befragt die Info GmbH ab dem 12. November 2018 im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen und des LIA.nrw die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Nordrhein-Westfalen ganz konkret zu ihrem Arbeitsplatz. Denn die aus den Interviews gewonnen Daten helfen, Problemschwerpunkte in der Arbeitswelt zu erkennen und daraus Handlungsimpulse abzuleiten, sodass Maßnahmen und präventive Konzepte für den Arbeits- und Gesundheitsschutz entwickelt werden können.

Wenn also in den nächsten Tagen bei Ihnen das Telefon klingelt, nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und unterstützen Sie uns dabei, die Arbeitswelt in Nordrhein-Westfalen noch gesünder zu gestalten.

Hintergrund:
Seit 1994 führt das LIA.nrw im Auftrag des Arbeitsministeriums regelmäßig Beschäftigtenbefragungen durch. In telefonischen Interviews werden dabei ca. 2.000 abhängig Beschäftigte ab 16 Jahren zu ihrem Arbeitsalltag befragt. Dabei geht es immer um Themen von A wie Arbeitsschutz & Prävention bis Z wie Zukunftsaussichten.

Scroll to Top