Wie geht man mit dementen Angehörigen um? 1. Hamburger Demenztag am 16.11.2011

Auf dem 1. Aktionstag Demenz des Expertenforums Alzheimer Nord (EFA) informieren Experten aus Psychiatrie, Neurologie, Geriatrie, Psychologie und Pflege über Möglichkeiten und Strategien, richtig und würdevoll mit dementen Angehörigen und Patienten umzugehen und Schwierigkeiten im Miteinander zu bewältigen. In Vorträgen, Diskussionen und Theateraufführungen geben sie Anregungen, wie sich der Alltag in Pflege und Familie leichter meistern und die Lebensqualität aller Beteiligten steigern lässt.

Die Veranstaltung findet statt am
Mittwoch, dem 16. November 2011 von 14 bis 18 Uhr im
Haus der Patriotischen Gesellschaft, Trostbrücke 4, 20457 Hamburg
(zwischen der Nicolaikirche und dem Hamburger Rathaus).

In öffentlichen Kurzvorträgen und an Infoständen informieren die Fachleute des „Expertenforums Alzheimer Nord“ hier über zahlreiche Themen rund um das Thema Demenz. In persönlichen Gesprächen können die Besucher Fragen an die Experten stellen und kostenlos Blutdruck und Blutzucker messen lassen. Kaffee und Tee stehen bereit.

Vortragsthemen
• Demenz: Vom ersten Symptom zur richtigen Diagnose
• Demenzen richtig behandeln (medikamentös und nicht-medikamentös)
• Wann wird das Autofahren gefährlich?
• Versorgungsangebote für Menschen mit Demenz in Hamburg
• Gewalt – Das große Tabuthema: Vorbeugung und Deeskalation
• Wenn es zu Hause nicht mehr geht – Tipps im Umgang mit schwierigem Verhalten
• Unterstützungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige
• Depression und Demenz
• Ausbrennen in der Pflege – Was tun?

Der Eintritt ist frei – eine Voranmeldung ist nicht erforderlich!

Scroll to Top