Wie aus einem Wirkstoff ein Medikament wird – Summer School gibt umfassenden Überblick

Die Summer School vermittelt einen grundlegenden Überblick über die gesamte Wertschöpfungskette der Arzneimittelentwicklung: Von der Grundlagenforschung über die Entwicklung und Patentierung eines Wirkstoffes, dessen präklinischer und klinischer Testung bis hin zur Produktion und Zulassung. Die einzelnen Schritte erfordern jeweils spezifische Herangehensweisen, stehen in wechselseitiger Abhängigkeit und sind hochgradig reguliert. Im Rahmen der Summer School lernen die Teilnehmer die einzelnen Entwicklungsphasen von Arzneimitteln entlang der Wertschöpfungskette kennen. Vorträge und Diskussionen werden dabei ergänzt durch zahlreiche praktische Übungen und Fallbeispiele.

Der fünftägige Kurs wendet sich insbesondere an Nachwuchskräfte, die einen beruflichen Einstieg in diesem Feld erwägen oder bereits dort tätig sind und einen Überblick über den Gesamtprozess erhalten wollen. Nachwuchswissenschafter aus der biomedizinischen Grundlagenforschung sind ebenso angesprochen, wie solche aus Biotechnologieunternehmen und forschenden Pharmazieunternehmen.

Das hochkarätige Dozententeam bietet die Gewähr für ein umfassendes, praxisnahes Gesamtbild. Es umfasst insgesamt zwölf Experten aus renommierten Pharma- und Biotech-Unternehmen sowie Forschungsinstituten. Sie werden ihre Sichtweisen, Tipps und Tricks aus der Praxis einbringen und sich den Fragen der Teilnehmer stellen.

Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 25 begrenzt. Eine frühzeitige Anmeldung wird empfohlen.

Nähere Informationen bzw. Anmeldeunterlagen erhalten Sie unter <www.vbio.de> und unter <www.glaesernes-labor.de>. Für Rückfragen stehen Ihnen Dr. Kerstin Elbing (elbing@vbio.de; Tel. 030-27891916) und Daniela Giese (d.giese@bbb-berlin.de, Tel: 030-9489-2922) gerne zur Verfügung.
(idw, 05/2010)

Scroll to Top