Wettbewerb guter Praxis: Gesunde Hochschulen

Magdeburg. Wie schaffe ich gesunde Lebens- und Arbeitsbedingungen an Hochschulen? Um Wege aufzuzeigen, wie sich Hochschulen zu gesunden Hochschulen entwickeln können, startet der Arbeitskreis Gesundheitsfördernde Hochschulen (AGH) in Zusammenarbeit mit der Hochschule Magdeburg-Stendal und der Techniker Krankenkasse (TK) den „Wettbewerb guter Praxis: Gesunde Hochschu-len“. Damit soll die Qualitätsdiskussion in die Hochschulen getragen werden und die Auseinandersetzung mit ganzheitlichen Maßnahmen und Organisationsentwicklungsprozessen hin zu gesundheitsfördernden Hochschulen gefördert werden.

Vom 25.11.2010. bis zum 24.01.2011 können Bewerbungen eingereicht werden. Ausgezeichnet werden Projekte, Maßnahmen und Prozesse, die vorbildlich zur Entwicklung einer gesundheitsfördernden Hochschule beitragen. Dabei bilden Bewertungskriterien wie z. B. Ergebnisorientierung, Ganzheitlichkeit des Ansatzes, Unterstützung in der Hochschule, Innovativität, Nachhaltigkeit und Übertragbarkeit. den inhaltlichen Rahmen für eine erfolgversprechende Bewerbung.

Alle Hochschulen mit Aktivitäten hin zu einer gesundheitsfördernden Hochschule sind eingeladen, am Wettbewerb teilzunehmen, auch solche, die erst am Anfang dieses Weges stehen. Unter dem Motto „Der Vielfalt Ausdruck verleihen“ können am 29. Juni 2011 in Magdeburg die am Wettbewerb teilnehmenden Hochschulen ihre Ansätze und Aktivitäten präsentieren.

Postanschrift für Presseanfragen und weitere Informationen:
Prof. Dr. Thomas Hartmann / Jenny Könnecke
Hochschule Magdeburg-Stendal
Fachbereich Sozial- und Gesundheitswesen
Studiengang Gesundheitsförderung und -management
Breitscheidstraße 2
D-39114 Magdeburg

Scroll to Top