Wenn der Storch gleich zweimal kommt

(djd). Ein Kinderwagen ist während der ersten drei Lebensjahre des Nachwuchses fast täglich im Einsatz. Vom ersten Tag an muss das Gefährt ein zuverlässiger und praktischer Begleiter sein. Sei es für die Fahrt zum Arzt, den Einkaufsbummel oder die Spazierfahrt in die Natur. Werdende Eltern sollten sich bereits zum Ende der Schwangerschaft einen Kinderwagen anschaffen. Denn es spricht nichts dagegen, bereits ein paar Tage nach der Geburt den ersten Ausflug mit dem Säugling zu unternehmen.

Flexibles Kinderwagenkonzept

Um sicher zu sein, dass der Kinderwagen den mehrjährigen Dauereinsatz übersteht und Babys und Kleinkinder komfortabel transportiert werden, sollten Eltern beim Kauf auf eine stabile und hochwertige Verarbeitung achten. Da die Anschaffung eines Kinderwagens nicht billig ist, lohnt es sich Modelle zu wählen, die einen gewissen Mehrwert bieten. Wer beispielsweise mit Familienzuwachs rechnet, trifft mit dem Kinderwagen „Monkey“ die richtige Wahl. Der kleine wendige Stadtwagen des schwedischen Traditionsunternehmens Emmaljunga hat den großen Vorteil, dass er vom Einzelwagen bis hin zum Geschwisterwagen kombiniert werden kann. Alle Informationen dazu gibt es im Internet unter http://www.emmaljunga.de nachzulesen.

Platz fürs Geschwisterchen

Kommt nämlich ein Geschwisterchen schon nach kurzer Zeit und sind somit zwei Kinder auf den Kinderwagen angewiesen, bereitet dies vielen Eltern Kopfzerbrechen. Das Neugeborene muss in jedem Fall in den Wagen, das größere Kind möchte jedoch auch noch gefahren werden.
Häufig muss dann ein ganz neuer Geschwisterwagen gekauft werden. Nicht so bei dem Modell aus Schweden. Hier genügt die Anschaffung eines „Double-Monkey“-Gestells. Die bereits vorhandene Liegewanne und der Sitzaufsatz können ganz einfach darauf befestigt werden. Natürlich kann das Gefährt auch mit zwei Liegewannen oder Sitzaufsätzen verwendet werden, je nachdem wie alt die Kinder sind. Sobald ein Sprössling läuft, können Eltern wieder auf das kleinere Gestell umsteigen. Da die fünf Teile des Modellkonzepts – Sportwagen, Einzelgestell, Doppelgestell, Liegewanne und Sitzaufsatz – einzeln gekauft werden können, sind alle Kombinationen möglich.

Scroll to Top