Wenn an Weihnachten das Geld knapp ist

(djd). Ob die Wünsche der Lieben groß sind oder klein: Erfüllen möchte man sie nur zu gern. Wer aber schon im Dezember daran denkt, dass im Januar besonders viele Jahres- oder Quartalsrechnungen zu bezahlen sind, dem macht Weihnachten oft keinen rechten Spaß mehr. Ein Ausweg kann ein Ratenkredit sein – wenn er von der Bank verantwortungsvoll vergeben und vom Verbraucher ebenso umsichtig aufgenommen wird. Stefan Wiedemann, Leiter Filialgeschäft der auf Konsumentenkredite spezialisierten CreditPlus Bank, empfiehlt: „Bei der Aufnahme eines Kredits sollte der Kreditnehmer seine Bank detailliert über sein regelmäßiges Einkommen und die wiederkehrenden Ausgaben informieren. Das Gehalt und dessen zu erwartende zukünftige Entwicklung sind dabei genauso wichtige Faktoren wie bereits bestehende Verpflichtungen.“ Am besten listet man alle Ausgaben samt Miete, Versicherungsbeiträgen und allen anderen Fixkosten auf und verschafft seiner Bank so einen Überblick.

Mehr Informationen zu den Kriterien der Kreditvergabe sind im Internet unter http://www.creditplusblog.de erhältlich. Wie bereits 2011, ist die CreditPlus Bank auch 2012 bei einer Befragung von Börse Online und n-tv als beste Spezialbank für Ratenkredite gewählt worden. Besonders gut wurden die „Schnelligkeit der Kreditzusage“ und die „Möglichkeit des Online-Abschlusses“ bewertet.

Scroll to Top