Weniger bringt mehr! Forum „Chancen nutzen für neue Märkte – Frugale Innovationen“, 23.01.19, Fürth

Die Weltbevölkerung wächst rasant und damit der Bedarf an bezahlbaren, passenden und funktionalen Lösungen. Statt kompliziertem High-Tech reichen manchmal auch einfache und robuste Produkte. Sind diese konsequent an den Kundenerfordernissen ausgerichtet, kann man auf überflüssige Funktionen verzichten und erschwingliche Angebote auf den Zielmarkt bringen – die über eingesparte Ressourcen zudem die Umwelt schonen. Beispiele dieser sogenannten „frugalen Innovationen“ gibt es in der Medizin mit einfachen, mobilen Ultraschallgeräten, aber z. B. auch Nebelfänger für die Trinkwasserversorgung oder solare Off-Grid-Anlagen für ländliche Gebiete.

Große Potenziale gibt es für unerschlossene, aufstrebende Märkte in Entwicklungs- und Schwellenländern, aber auch in Industrienationen für neue Kundensegmente. Zielgruppen sind etwa junge Generationen, die weniger oder nachhaltiger konsumieren wollen oder ältere Personen mit speziellen Anforderungen. Smarte Lösungen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik generieren Dienstleistungsmodelle, die den Besitz eines Produktes überflüssig machen – Stichwort Carsharing – oder es ermöglichen, finanzielle Transaktionen ohne Bankkonto abzuwickeln. Additive Fertigung mit 3D-Druck spart Rohstoffe und Überproduktion sowie Folgekosten, da Transportwege und Lagerhaltung überflüssig werden.

Deutsche Produkte sind jedoch häufig „over-engineered“. Hier ist ein Umdenken erforderlich, um diese neuen Märkte bedienen zu können. Voraussetzung: ein komplettes Neudenken in Richtung breitenwirksame Geschäftsmodelle, Überdenken des Produktdesigns und eine Verschlankung aller Prozesse der Wertschöpfung. Die Devise lautet: Maximaler Nutzen mit weniger Mitteln oder “Do more with less!”

Die Bayern Innovativ GmbH setzt hier mit ihrem Kooperationsforum „“Chancen nutzen für neue Märkte – Frugale Innovationen“ am 23. Januar 2019 in Fürth an.
Angeboten werden wissenschaftliche Einführungsvorträge und Best Practice-Beispiele aus den Zukunftsfeldern Medizin, Energie und Mobilität. Am Nachmittag erarbeiten die Teilnehmer in verschiedenen Workshops erste Ideen und wichtige Grundlagen für die Umsetzung im eigenen Unternehmen. Strategien für den großen Zukunftsmarkt Afrika werden vorgestellt; ebenso die Herausforderungen und Lösungen.

Das komplette Programm finden Sie unter https://www.bayern-innovativ.de/veranstaltung/frugal2019
Anmeldung unter https://bayern-innovativ-shop.de/frugal2019

wissenschaftliche Ansprechpartner:
Dr. Petra Blumenroth

Scroll to Top