Wellness an der Nordseeküste

(djd). Entspannen, auftanken, sich rundum verwöhnen lassen – in einer immer hektischer werdenden Zeit liegt Wellness-Urlaub im Trend. Denn wohltuende Massagen, Packungen, Saunagänge und Bäder pflegen Körper und Seele gleichermaßen, stärken das Immunsystem und sorgen für Erholung von Kopf bis Fuß. In Neuharlingersiel an der niedersächsischen Nordseeküste verbinden sich hochwertige Wellness-Angebote mit dem gesunden Reizklima und der einzigartigen Natur des Wattenmeers zu einem Gesundheitsurlaub der besonderen Art.

BadeWerk: Wellness mit Sternchen

Das idyllische Fischerdörfchen Neuharlingersiel hat seit 2011 mit dem BadeWerk eine buchstäblich ausgezeichnete Wellness-Einrichtung zu bieten: Sie wurde als erste in Niedersachsen mit dem Gütesiegel „Medical Wellness Stars“ ausgezeichnet – mit der Höchstbewertung von fünf Sternen, mehr Informationen gibt es unter http://www.badewerk.de. Damit werden nicht nur Ausstattung, Architektur, Lage und Service, sondern auch das individuelle Eingehen auf die Bedürfnisse jedes Gastes und die Verwendung ortstypischer Heilmittel gewürdigt. Zu diesen gehört neben frisch geschöpftem Meerwasser vor allem der besondere Naturschlick der Region.

Schlick mit Geschichte

Dieser Schlick lagert seit 400 Jahren in einer unterirdischen Schlickblase, die auf natürliche Weise vom Meer abgetrennt und luftdicht verschlossen wurde. Das macht den Schlick besonders rein. Angewendet wird er als Bad oder Packung. Seine heilende Wärme und der hohe Gehalt an Mineralien und Spurenelementen wirken lindernd bei Hautkrankheiten, Rheuma, Rücken- und anderen Schmerzen sowie Verspannungen. Eine ganz exklusive Anwendung ist der ostfriesische „Schlick-Dampfer“: Bei dieser Zeremonie wird zunächst der ganze Körper mit Naturschlick eingerieben, danach geht es ins Dampfbad, wo der Schlick sich verflüssigt und eine sanfte Peeling-Funktion entwickelt, am Schluss spült ein frischer Regenguss alles wieder ab.

Im Rhythmus der Gezeiten

Natürlicher Schlick und frisches Meerwasser gehören zu der Philosophie, die diversen Anwendungen im Einklang mit der natürlichen Umgebung abzustimmen. Das wird auch durch die Einteilung der verschiedenen Bereiche im BadeWerk nach den wechselnden Gezeiten der Nordsee betont. Die „Einsetzende Ebbe“ bietet Entspannung bei Massagen, Thalasso-Anwendungen und Ayurveda, bei „Ebbe“ wartet die große Saunalandschaft mit Hafen-Sauna, Kutter-Sauna, Schlick-Dampfer, Salzkajüte und mehr. Ganz im Zeichen der Fitness mit Laufschule, Rücken- oder Aqua-Fit steht die „Einsetzende Flut“, und bei „Flut“ lädt das große Meerwasserhallenbad mit 30 Grad warmem Wasser zum Schwimmen ein.

Watt, Hafen und Kultur

Natürlich kann man die Gezeiten in Neuharlingersiel auch live erleben: Direkt vor der Tür liegen der Strand mit seinen bunten Strandkörben und das Weltnaturerbe Wattenmeer – ein einzigartiges Biotop für eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt, die sich bei ausgedehnten Wanderungen über den geriffelten Meeresboden erkunden lässt. Oder man vertieft sich in eine Meditation auf dem Meeresboden fernab des Ufers. Zurück auf dem festen Land bietet sich ein Abstecher in den lebendigen Fischereihafen an, wo eine aktive Kutterflotte täglich frische Nordseekrabben und andere Leckereien aus dem Meer anlandet, die man vor Ort genießen kann. Ein Stückchen weiter liegt der historische Sielhof, das Wahrzeichen des Ortes. Hier lässt man den Tag bei einer Lesung oder einem Konzert ganz gemütlich ausklingen.

Scroll to Top