Weichen neu gestellt: Aufsichtsrat trifft wichtige Personalentscheidungen

Der Aufsichtsrat des Universitätsklinikums Ulm hat in seiner heutigen Sitzung Dr. Joachim Stumpp zum neuen Kaufmännischen Direktor bestellt – der genaue Zeitpunkt seines Starts in Ulm wird noch festgelegt. Er folgt auf Rüdiger Strehl, der im Mai dieses Jahres das Amt für eine Übergangsphase übernommen hatte und nun in den Ruhestand geht. Mit Wirkung zum 1. Oktober 2013 wurde Albert Müller, Leiter des Bereichs Finanzen am Universitätsklinikum, zum kommissarischen stellvertretenden Kaufmännischen Direktor bestellt. Somit nimmt der Diplom-Kaufmann eine Position ein, die er bereits von 1990 bis Ende 2012 durchgängig bekleidet hatte.
Neuer stellvertretender Leitender Ärztlicher Direktor wird Prof. Dr. Thomas Seufferlein, Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin I. Er übernimmt das Amt zum 1. Oktober dieses Jahres und folgt in dieser Position Prof. Dr. Klaus-Michael Debatin, der das Klinikum bereits seit dem 1. Juli kommissarisch führt und ab dem 1. Oktober als Leitender Ärztlicher Direktor in der Verantwortung stehen wird.

„Ich bin sehr froh, dass wir mit Dr. Joachim Stumpp einen erfahrenen Klinikmanager mit viel analytischem Sachverstand für die Position des Kaufmännischen Direktors gewinnen konnten. Als Arzt kennt Herr Dr. Stumpp nicht nur die Strukturen eines Klinikums aus medizinischer Sicht, sondern ihm ist aufgrund seiner langjährigen Berufserfahrung als Unternehmensberater, Krankenhausdirektor und Geschäftsführer auch die administrative Seite dieser verantwortungsvollen Position bestens vertraut“, sagt der Aufsichtsratsvorsitzende Hartmut Schrade, Leitender Ministerialrat im baden-württembergischen Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Kaufmännischer Direktor:
Dr. Joachim Stumpp wurde am 26. März 1965 in Reutlingen geboren und hat drei Kinder zwischen 12 und 17 Jahren. Von 1985 bis 1991 studierte er Medizin an der Universität Tübingen. Dort promovierte er 1991 innerhalb der Frauenheilkunde. Nach verschiedenen beruflichen Stationen als Assistenzarzt – u.a. in Stuttgart, Freiburg und Zürich – wechselte er 1996 zu McKinsey & Co. Für dieses renommierte Beratungsunternehmen übernahm er insbesondere Mandate aus dem Gesundheitswesen. Im Jahre 1999 wurde Dr. Stumpp Krankenhausdirektor der Rems-Murr-Kliniken gGmbH in Waiblingen. Zwei Jahre später wechselte er schließlich als Investment Manager zur 3i Deutschland Gesellschaft für Industriebeteiligungen mbH in Frankfurt am Main. Es folgte von 2004 bis 2009 die Position eines Geschäftsführers der Zollernalb Klinikum gGmbH in Balingen, bevor er 2009 – ebenfalls als Geschäftsführer – ans Klinikum Ludwigshafen wechselte.
Für den Aufsichtsrat waren diese vielfältigen beruflichen Kompetenzen ausschlaggebend für die Bestellung von Dr. Stumpp zum Kaufmännischen Direktor. Er bringt große Erfahrung in der Geschäftsführung, erfolgreichen Weiterentwicklung und konzeptionellen Ausrichtung verschiedener Krankenhäuser mit unterschiedlichen Versorgungsstufen mit.

Dank an Rüdiger Strehl:
„Ich möchte an dieser Stelle Herrn Rüdiger Strehl für seinen alles andere als selbstverständlichen Einsatz für die Ulmer Universitätsmedizin danken. Er hat in schwieriger Zeit Verantwortung übernommen und erneut bewiesen, dass er einer der erfahrensten Manager der Universitätsmedizin in Deutschland ist und über große Gestaltungskraft verfügt“, so der Aufsichtsratsvorsitzende Hartmut Schrade.

Kommissarischer stellvertretender Kaufmännischer Direktor:
Mit Wirkung zum 1. Oktober 2013 bestellte der Aufsichtsrat Albert Müller zum kommissarischen stellvertretenden Kaufmännischen Direktor. Der Diplomkaufmann ist seit 1986 als Leiter des Bereichs Finanzen in der Verwaltung des Universitätsklinikums tätig. Von 1990 bis Ende 2012 nahm er durchgängig die Position eines stellvertretenden Kaufmännischen Direktors ein.

Stellvertretender Leitender Ärztlicher Direktor:
Prof. Dr. Thomas Seufferlein wurde in der heutigen Sitzung vom Aufsichtsrat zum stellvertretenden Leitenden Ärztlichen Direktor bestellt. Der renommierte Gastroenterologe ist dem Ulmer Universitätsklinikum schon lange verbunden. Bevor er im Mai 2012 Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin I wurde, war er hier bereits von 2004 bis 2008 als Leitender Oberarzt tätig. Nationale und internationale Erfahrungen sammelte der 50-Jährige auf seinen beruflichen Stationen in München, Berlin, London und als Leiter der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin I am Universitätsklinikum in Halle (Saale). Dort war er seit 2010 zudem Prodekan für Forschung und somit Mitglied im Fakultätsvorstand.
Der erfahrene Arzt und Wissenschaftler baute in Ulm den von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten und inzwischen erfolgreich abgeschlossenen Sonderforschungsbereich zur Bauchspeicheldrüse mit auf. Zu seinen Forschungsgebieten gehören u. a. Tumorerkrankungen der Bauchspeicheldrüse und des Darms. In seinen Funktionen u. a. als Geschäftsführender Direktor des Zentrums für Innere Medizin des Ulmer Klinikums und als Vorsitzender der Zertifizierungskommission der von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifizierten Darmkrebszentren hat Professor Seufferlein fundierte Kenntnisse über komplexe Organisationen erworben.

Weitere Fotos finden Sie unter www.uniklinik-ulm.de/presse

Mit freundlichen Grüßen
Petra Schultze

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsklinikum Ulm
Albert-Einstein-Allee 29
D- 89081 Ulm

Tel.: +49 – (0) 731 – 500.43.025
Fax.:+49 – (0) 731 – 500.43.026
Mail: petra.schultze@uniklinik-ulm.de
Internet:

Scroll to Top