Was tun, wenn mein Kind mit der Nase schreibt?

(20. September 2010)

Doch nicht nur visuelle Defizite stehen auf dem Programm der Fachtagung am 7. Oktober in der FH Jena. Die Hörverarbeitung des Menschen, Gesundheitsgefährdungen durch Lärm, Fragen zur Balance und Sprachentwicklung sowie nicht zuletzt zahlreiche Praxisbeispiele kommen in den Referaten und Workshops zur Sprache.

So ist beispielsweise der Zusammenhang von visuellen Defiziten und Lese-Rechtschreib-Problemen einer der Arbeitsbereiche des Studienganges Augenoptik/Optometrie der FH Jena. Die genannten Defizite können im Zusammenhang mit Sehproblemen, wie z.B. verschwommenes Sehen, auftreten. Bleiben sie unerkannt, leiden meist immer die schulischen Erfolge. Prof. Dr. Stephan Degle, Fachbereich SciTec der FH Jena, hat intensive Studien an Schulen und mit Lehrern durchgeführt, die einen hohen Aufklärungsbedarf zum Thema ergaben.

Die interdisziplinäre Fachtagung „Gesundheit – ein Erfolgsfaktor für Bildung“ findet in Zusammenarbeit mit dem neu gegründeten „Kompetenzkreis Gesundheit“ der FH Jena statt. Wie bereits im vergangenen Jahr liegt der Fokus der Tagung auf der Zusammenführung von Wissen und Erfahrungen verschiedenster Berufsgruppen, die sich mit Bildung und Gesundheit beschäftigen. Interessierte Lehrer sind ebenso angesprochen wie Angehörige medizinischer Berufe, aber auch Eltern sind eingeladen, an der Tagung teilzunehmen.

Die Tagungskosten liegen i. H. von 50€.
Anmeldung bis zum 2. Oktober über: tagung@jenoptometrie.de
Telefon: 03641 – 205 349

Sigrid Neef
presse@fh-jena.de
(idw, 09/2010)

Scroll to Top