Warm, sparsam, leise

(djd). Um auch im Falle geringer Raumhöhen bei der Renovierung von Bestandsimmobilien eine effiziente Fußbodenheizung zu ermöglichen, steht der patentierte Keramik-Klimaboden Bauherren jetzt mit besonders niedrigen Aufbauhöhen zur Verfügung. Dabei rückt auch der Schallschutz in den Vordergrund.

Das innovative Fußbodenheizsystem „Schlüter-Bekotec-Therm“ lässt sich mit einer integrierten, fünf Millimeter starken Trittschalldämmung bereits ab einer Aufbauhöhe von 36 Millimetern zuzüglich des Bodenbelags installieren. Die Abgabe von Trittschall wird dabei um bis zu 25 Dezibel verringert. Die komfortabel zu regelnde Fußbodenheizung erzeugt eine behagliche und gesunde Wärme, die sich schnell und gleichmäßig im ganzen Raum verteilt – und das bei minimalem Energieverbrauch.

In einer anderen Variante ist der Keramik-Klimaboden sogar schon ab 25 Millimetern Höhe zuzüglich des Belagsmaterials erhältlich und ermöglicht auf diese Weise die Umsetzung einer umweltfreundlichen Fußbodenheizung. Die innovativen Systeme machen den Wunsch vieler Bauherren nach einem energie- und kostensparenden Fußbodensystem auch im Fall einer Renovierung im Bestand problemlos realisierbar. Der Keramik-Klimaboden ist vom Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen (BVF) mit dem verbandseigenen Gütesiegel ausgezeichnet worden. Mehr Infos: http://www.bekotec-therm.de

Scroll to Top