Wandern ohne Gepäck

(djd). Die Alpen sind ein großer Tummelplatz für Bewegungshungrige. Sie mit eigener Muskelkraft zu überqueren ist heutzutage ein Traum vieler Bergsportler. Wegführungen wie die der antiken Via Claudia Augusta, die vom römischen Kaiser Claudius als Handelsroute von der Adria an die Donau erbaut wurde, bestehen immer noch. Die reizvolle Etappe vom Reschensee bis zum Kalterer See etwa eignet sich für alle, die mehr an Genuss als an sportlichen Höchstleistungen interessiert sind. Wer mit einem Wanderreisespezialisten wie beispielsweise Eurohike unterwegs ist, kann Natur und Kultur der Region noch unbeschwerter genießen.

Natur und Kultur inklusive

Die Strecke vom knapp 1.500 Meter hoch gelegenen Alpenpass bis hinunter ins milde Weinland Südtirol kann wahlweise in fünf bis neun Tagen erwandert werden. Kostenlos inbegriffen: eindrucksvolle Berglandschaften mit weiten Ausblicken sowie bedeutende Sehenswürdigkeiten. Am Ende des ersten Tagesmarsches erreichen die Wanderer Burgeis und das oberhalb gelegene Kloster Marienberg mit seinem einzigartigen romanischen Freskenschmuck. Burgen wie Reinhold Messners Schloss Juval, kunstgeschichtlich interessante Kirchen, mittelalterliche Dörfer und urige Bergbauernhöfe liegen ebenfalls auf dem Weg. Unter http://www.eurohike.at gibt es weitere Informationen zu dieser und vielen anderen Wanderreisen. Gut zu wissen: Für die vier- bis maximal 6,5-stündigen Tagestouren ist eine gute Grundkondition erforderlich, jedoch können die Etappen jederzeit mit Bus oder Bahn verkürzt werden.

Hochgenuss – mit und ohne Bergschuhe

Gewandert wird auf eigene Faust, aber mit einem Plus an Komfort: Die Routen sind ausgearbeitet, die Unterkünfte gebucht, das Gepäck wird transportiert und auch das Zugticket für die Vinschgaubahn von Meran bis Naturns liegt bereit. Über gut befestigte Wanderwege – überwiegend ohne nennenswerte Anstiege – sowie Waalwege entlang alter Bewässerungsanlagen nähern sich die Urlauber den Obst- und Weingärten des Vinschgaus. Hochgenuss erwartet sie auch, wenn die Bergschuhe längst ausgezogen sind. Schließlich ist Südtirol bekannt für seine raffinierte, alpin-mediterrane Küche und seine edlen Tropfen.

Scroll to Top