Wandern auf die moderne Art

(djd). Selbst Kinder und Jugendliche sind fürs Wandern zu begeistern – wenn sie die schönsten Routen vorab mit digitaler Technik ansehen und planen können. Aber nicht nur für Kinder, sondern für alle Wanderfreunde, Walker und Nordic Walker hält die Kurstadt Bad Harzburg eine sozusagen „himmlische“ Unterstützung bereit: Der Tourenplaner unter http://www.bad-harzburg.de zeigt 73 Strecken durch die Region am Nordrand des Harzes. Mit dem Tourassistenten kann man hier seine Traumstrecken auswählen und Karten, Höhenprofile und Satellitenfotos schon vorab am Computer ausdrucken.

Fünf besondere Tipps

Als besondere Tipps führt der virtuelle Routenplaner fünf neue Themenwege auf: Die „Luchstour“, die „Kästeklippentour“, die „Drei-Täler-Tour“, der „Rundweg Eckerstausee“ und der „Teufelsstieg“ sind frisch ausgeschildert und stets gepflegt. Sie wurden an den schönsten Aussichtsplätzen mit urigen Holzliegen und Waldschaukeln ausgestattet. Auf entspannten Wanderungen von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad durch den National- und Naturpark Harz führen sie zu außergewöhnlichen Ein- und Ausblicken in die Besonderheiten der Harzer Wälder. Im deutschlandweit einmaligen Luchsgehege sind zum Beispiel Luchse von Nahem zu sehen, die hier erfolgreich ausgewildert werden. Die „Kästeklippentour“ führt zu bizarren Felsformationen und weiten Ausblicken über den Harz. Und der „Teufelsstieg“ macht seinem Namen beim steilen Aufstieg auf den Brocken alle Ehre.

Kostenlose App

Wer sich bei seinen Entdeckungstouren zu Fuß oder per Mountainbike durch die bergige Natur um Bad Harzburg nicht auf das ausgeschilderte Wegenetz und sein Kartenmaterial verlassen will, kann sich ein GPS-Gerät ausleihen. Alle Routen rund um Bad Harzburg sind digital erfasst und können auch mit dem eigenen Smartphone erwandert oder erfahren werden. Die kostenlose App kann für iPhone und Android in den jeweiligen Stores heruntergeladen werden.

Scroll to Top