Vorteile Holzhaus: Traditionelle Bauweise auf der Höhe der Zeit

Title: Vorteile Holzhaus: Description: Die Vorteile eines Holzhauses: Nachhaltig bauen mit einem nachwachsenden Rohstoff für ein wohngesundes Leben in den eigenen vier Wänden

(h1) Vorteile Holzhaus: Traditionelle Bauweise auf der Höhe der Zeit
(h2) Nachhaltig, energiesparend und wohngesund leben mit der Massiv-Holz-Mauer®

Dass in einem waldreichen Land wie Deutschland vergleichsweise wenige Häuser aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz gebaut werden, darüber wunderte sich bereits der amerikanische Autor und Spötter Mark Twain im 19. Jahrhundert. „Jetzt allerdings, wo ich weiß, über welche Mengen an Rheumabädern dieses Land verfügt, sehe ich ein, dass die Deutschen in feuchten Steinhäusern wohnen müssen“, so sein scharfzüngiger Kommentar. Einen großen Vorteil des Holzhauses gegenüber Steinbauten hat er damit bereits auf den Punkt gebracht: In einem Haus aus massivem Holz lebt es sich behaglicher und gesünder. Welche Vorteile sonst noch für ein massives Holzhaus sprechen, umreißt der folgende Text

Holzhaus – Vorteil Nr. 1: Nachhaltig von Anfang bis Ende
Holz ist ein ausgesprochen nachhaltiger Baustoff. Er steht in Deutschland in ausreichend großer Menge zur Verfügung und stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft. Aktuell wächst sogar mehr Wald nach als entnommen wird – obwohl Holz nicht nur fürs Bauen, sondern auch zum Heizen eingeschlagen wird. Holz ist weitgehend klimaneutral, da der Baum während seiner Lebenszeit Kohlendioxid bindet. Ebenfalls gut für die Klimabilanz: Das Holz für die Massiv-Holz-Mauer® wird nahe am Verarbeitungsort eingeschlagen, so dass lange Transportwege entfallen. Durch die Verarbeitung der Sägewerks-Nebenprodukte „Seitenbretter“ muss kein Baum extra eingeschlagen werden. Die Seitenbretter werden durch die Verarbeitung zur Massiv-Holz-Mauer® einer höherwertigen Verwendung zugeführt – echtes „Upcycling“ eben. Und zum Ende seiner Lebenszeit, wenn ein Haus tatsächlich nicht mehr genutzt wird, lässt sich der Baustoff komplett zu Hackschnitzeln verarbeiten und zum klimaneutralen Heizen einsetzen.

Holzhaus – Vorteil Nr. 2: Behaglich wohnen vom ersten Tag an
Häuser aus Stein sind im Nassbau errichtet und müssen daher erst einmal für eine längere Zeit trocknen. Sind sie in dieser Zeit bereits bezogen, müssen sie „trockengewohnt“ werden – Wände, Decken und Böden können sich noch klamm und kühl anfühlen. Und auch später bleibt den Bewohnern eines Steinhauses eine kältere Wandabstrahlung erhalten. Massivholzhäuser sind dagegen vom ersten Tag an trocken, Zudem bleiben raumumschließende Bauteile aus Holz aufgrund ihrer Temperaturträgheit wärmer als solche aus Steinmaterialien – das Ergebnis: bei gleicher gemessener Lufttemperatur fühlen wir uns behaglicher, da von den Wänden keine Kälteabstrahlung ausgeht.

Holzhaus – Vorteil Nr. 3: Konsequent wohngesund bauen
Der Massivholzbaustoff Massiv-Holz-Mauer® ist Natur pur, bei seiner Herstellung und Verarbeitung kommen keinerlei Leime oder chemische Zusätze zum Einsatz. Zur Verbindung der Seitenbretter zu Wandelementen als Brettsperrholz kommen ausschließlich Aluminiumstifte zum Einsatz, die sich zur Raumluft völlig neutral verhalten. Der Massivholz-Baustoff gibt also keinerlei künstliche Schadstoffe ab. Und wirkt sich sogar positiv auf die Luftqualität aus. Da das massive Holz diffusionsoffen ist und weder Dampfsperren noch Dampfbremsen benötigt, kann die Wand Luftfeuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. So leistet sie einen Beitrag, damit sich die Luftfeuchte in den Räumen immer im optimalen Bereich bewegt.

Holzhaus – Vorteil Nr. 4: Energiesparen eingebaut
Massives Holz besitzt von Natur aus eine relativ gute Wärmedämmung. Im Herstellungsprozess der Massiv-Holz-Mauer® werden die Dämmeigenschaften noch verbessert. Die Bretter werden hierzu vor der Verpressung zu Wandelementen gerillt, so dass sich wärmeisolierende Lufteinschlüsse bilden. Mit einer schlanken zusätzlichen Außendämmung beispielsweise aus Holzweichfaserplatten lassen sich damit auch die Anforderungen an Bauteile für Passivhäuser ((link zum Text Energieverbrauch Niedrigenergiehaus)) erfüllen. Durch die bei Vorteil Nr. 2 beschriebenen warmen Wände fühlt man sich in einem Massivholzhaus zudem bereits bei niedrigeren Raumtemperaturen wohl – und spart so nochmal Heizenergie.

Holzhaus – Vorteil Nr. 5: Individuelle Architektur
Ein massives Holzhaus bietet große architektonische Freiheit, wenn es aus einem vielseitigen Baustoff wie der Massiv-Holz-Mauer® errichtet wird. Es gibt keine Rastermaße, an die man sich halten muss, Grundrisse, Größe und Form von Fenstern und Türen sowie die Raumaufteilung ist nahezu frei planbar. Jedes Bauteil wird genau nach Maß und den Entwürfen des Architekten und Bauplaners angefertigt, Zudem eignet sich die Massiv-Holz-Mauer® für Einfamilienhäuser ebenso wie für mehrgeschossige Geschäftshäuser und Mehrfamilienwohnungen.

Holzhaus – Vorteil Nr. 6: Schneller in die eigenen vier Wände
Der Rohbau für ein Haus aus Massiv-Holz-Mauer® steht in der Regel in zwei bis drei Tagen, wenn die Bodenplatte oder der Keller fertiggestellt ist. Verantwortlich dafür ist vor allem der hohe Vorfertigungsgrad: Alle Bauteile werden exakt auf Maß im Herstellungsbetrieb gefertigt, Fenster, Türen, Installationskanäle und so weiter können ebenfalls fix und fertig vorbereitet werden. Auf der Baustelle werden die Einzelteile nur noch mit Kran in Position verbracht und fest verschraubt sowie gegebenenfalls an den Stoßkanten mit einer reinen Naturspachtel abgedichtet. Danach kann sofort mit dem Innenausbau, dem Einsetzen der Fenster und Türen sowie mit Dach und Fassade begonnen werden. Nach Fertigstellung ist das Haus trocken und fertig zum Bezug.

Holzhaus – Vorteil Nr. 7: Massiv und sicher bauen mit Holz
Statische Schwächen gegenüber dem Massivbau aus Stein-Baustoffen gibt es beim Massiv-Holz-Mauer®-Haus nicht mehr. Durch die spezielle Verarbeitung als Brettsperrholz werden Schwächen etwa des Massivholzbaus in Blockbauweise eliminiert: Der Baustoff kennt kein Verziehen und keine Setzungen, wie sie bei der Verarbeitung ganzer Stämme vorkommen können. Zudem besitzt er eine sehr gute brandschutztechnische Beurteilung: Mit REI 90 ist er feuerbeständig), während andere Holzbaustoffen meist nur REI 30 nur als feuerhemmend eingestuft sind.

Scroll to Top