Vorsicht vor den bösen Löchern!

(dmd). Ohne das schützende Blechkleid um sich herum, sind Motorradfahrer auf der Straße schon per se einer größeren Gefahr ausgesetzt. Was im Frühling noch dazu kommt: Die Kälte des Winters hinterließ in vielen Straßen ihre Spur in Form von Schlaglöchern. Und diese bilden ein besonderes Risiko für die rund sechs Millionen motorisierten Zweiradfahrer, die nach der Winterpause wieder unterwegs sind.

Um der von unten kommenden Gefahr gewachsen zu sein, rät der TÜV Rheinland, gerade am Anfang der Zweiradsaison noch vorsichtiger als normalerweise unterwegs zu sein. Die durch tiefe Löcher verursachten harten Stöße sind nicht nur Gift für Reifen und Rüder, sondern destabilisieren auch das Zweirad bis hin zum Sturz.

Man darf den Straßenschäden allerdings auch nicht unbedacht ausweichen, da sonst der nachfolgende Verkehr gefährdet wird. Schlaglochpisten sollten zudem der Kommune gemeldet werden.

Scroll to Top