Vorgestellt: Neuer Professor für Sozialrecht

Prof. Dr. Arne von Boetticher lehrt seit dem Wintersemester 2012/13 Sozialrecht am Fachbereich Sozialwesen der EAH Jena. Der gebürtige Oldenburger legt den Schwerpunkt seiner Lehre auf das Existenzsicherungsrecht und das Recht behinderter Menschen.

Von Boetticher studierte zunächst Sozialarbeit und Sozialpädagogik an der Alice-Salomon-Fachhochschule Berlin. Gleichzeitig leistete er in Teilzeit ambulante Dienste in der Schwerstbehindertenbetreuung. Nach dem Diplom schloss er ein Studium der Rechtswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin an, wo er sein erstes Staatsexamen ablegte und promovierte. Nach dem zweiten Staatsexamen 2004 arbeitete von Boetticher als Justitiar beim Bundesverband der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK). Von dort wurde er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundessozialgericht in Kassel abgeordnet, um nach seiner Rückkehr 2006 als Referent für Gesundheits- und Sozialpolitik des AOK-Bundesverbandes in Berlin zu arbeiten. 2011 wurde er Leiter der Rechtsabteilung des Verbandes der Ersatzkassen. Im Jahr darauf folgte der Vater zweier Kinder dem Ruf an die Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena.

Der Schwerpunkt seiner Forschungs- und Veröffentlichungsaktivitäten liegt im sogenannten Leistungserbringungsrecht, welches die rechtlichen Beziehungen zwischen den Sozialbehörden und privaten Einrichtungen und Diensten regelt, die soziale Leistungen bereitstellen. Aktuell wirkt Prof. von Boetticher an der Neuauflage von zwei Gesetzeskommentaren zum Sozialgesetzbuch II („Hartz IV“) und Sozialgesetzbuch XII („Sozialhilfe“) mit.

Kontakt: Prof. Dr. Arne von Boetticher
Arne.vonBoetticher@fh-jena.de

bp

Scroll to Top