Vorgestellt: Angewandte Optik und Mikrosystemtechnik

Eine Gruppe von 20 Gästen aus Korea besichtigte heute die Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena. Rektorin Prof. Dr. Gabriele Beibst informierte die Besucher aus der südkoreanischen Stadt Gumi über die aktuellen Studierendenzahlen der EAH Jena, das Angebot an Bachelor- und Masterstudiengängen sowie über die Zusammenarbeit der Hochschule mit Wissenschaft und Wirtschaft in regionalen und überregionalen Netzwerken.

Im Anschluss hielt Prof. Dr. Robert Brunner (Fachbereich SciTec) einen Vortrag zum Thema „Micro- and Nanostructured Optics“ und erläuterte dabei sehr anschaulich verschiedene Forschungsfragen aus der angewandten Optik, so beispielsweise die Entwicklung von Strukturen nach dem Vorbild aus der Natur.

Großes Interesse zeigten die Gäste auch im Labor für Mikrosystemtechnik, wo Prof. Dr. Karl-Heinz Feller (Fachbereich Medizintechnik und Biotechnologie) die Forschung an Mikrochips bzw. Mikrosystemtechnik vorstellte und über den aktuellen Stand der Entwicklung von Chip-basierten Detektionssystemen sprach.

sn

Scroll to Top