Vom Wanderweg ins Mostfass

(djd). Auf einer Wanderung die schöne Landschaft erkunden, mit dem Pony über die saftigen Wiesen reiten, im Hallenbad planschen oder auf dem Ferienhof junge Zicklein streicheln: Kleine Gäste fühlen sich in der Ferienlandschaft Gehrenberg-Bodensee besonders wohl. Die Region mit ihren Gemeinden Markdorf, Bermatingen, Deggenhausertal und Oberteuringen liegt nicht nur inmitten einer reizvollen Umgebung nahe des Bodensees, sondern sie bietet Familien auch eine Fülle an Freizeitmöglichkeiten. Dank der zentralen Lage sind zudem attraktive Ausflugsziele wie der Affenberg in Salem oder die Insel Mainau schnell erreicht. Ausführliche Informationen gibt es unter http://www.gehrenberg-bodensee.de im Internet.

Für Familien wird viel getan

Bereits die Vielzahl an familienfreundlichen Unterkünften und Gastronomiebetrieben zeigt, dass kleine Gäste hier willkommen sind. Spezielle Ferien- und Sommerprogramme mit Töpfern, Brotbacken, Schatzsuche, Bogenschießen oder auch Familienführungen mit einem Bodensee-Guide gehören zum Angebot der Region. Und da der Nachwuchs bei all diesen Aktivitäten Mama und Papa nicht immer dabeihaben muss, können diese auch einmal in aller Ruhe vom Liegestuhl aus das herrliche Alpenpanorama genießen.

Premiumwanderwege und Schaukelspaß

Doch nicht zu lange. Schließlich wollen in der Ferienlandschaft rund 350 Kilometer Rad- und Wanderwege erkundet werden, und einige Strecken versprechen besonderen Familienspaß. Ein guter Tipp für eine kurzweilige und kinderwagentaugliche Wanderung ist beispielsweise der fünf Kilometer lange Schaukelweg im Deggenhausertal zwischen Roggenbeuren und Urnau. Das außergewöhnliche daran sind die 14 verschiedenen Schaukelmöglichkeiten entlang der Strecke: ob in einem Mostfass, einer Hollywoodschaukel, Reifenschaukeln, Wippen oder Bootsschaukeln.

Wandervergnügen für Familien und alle anderen Aktivurlauber versprechen auch die „Bodensee LandGänge“. Die drei zertifizierten Premiumwanderwege zeichnen sich durch ihren Abwechslungsreichtum und die vielen Erlebnis- und Aussichtspunkte aus. Rastplätze an Bächen, Spielplätze, komfortable Bänke und Holzliegen laden Groß und Klein zum Picknicken und Erholen ein. Eine leichte Halbtagestour für die ganze Familie führt zum Beispiel entlang des Premiumwanderwegs „Bermatinger Waldwiesen“ auf rund neun Kilometern Länge über Obstwiesen und Waldwege entlang von Bächen und durch Weinberge. Ein spannendes Erlebnis ist unterwegs das Überqueren des Weppachbaches mit Hilfe der im Wasser liegenden Trittsteine.

Aussichten auf den Bodensee

Auch der Premiumwanderweg „Guck ins Land“ ist für Familien gut geeignet. Der circa 15 Kilometer lange Rundwanderweg startet in Markdorf und begeistert mit schönen Aussichten auf den Bodensee und die Alpengipfel, etwa vom 30 Meter hohen Gehrenbergturm aus. Spektakulär ist die sogenannte „Rutsche“ in der Nähe des Turms, ein fast 30 Meter senkrecht in die Tiefe reichender Abgrund. Von hier aus eröffnet sich den Wanderern ein faszinierender Blick auf Markdorf und den Bodensee. Reizvoll ist zum Beispiel auch der legendäre Jakobsweg, der die Gemeinden Oberteuringen und Markdorf passiert und in Richtung Meersburg an Obstwiesen und Pilgerkapellen vorbeiführt.

KURZTEXT

Ferienparadies für Jung und Alt

(djd). Die idyllische Ferienlandschaft Gehrenberg-Bodensee ist ideal für einen Familien- und Aktivurlaub. Die schöne Landschaft, die vielen Freizeitmöglichkeiten, familienfreundlichen Unterkünfte und Gastronomiebetriebe sorgen dafür, dass Groß und Klein auf ihre Kosten kommen. Rund 350 Kilometer Rad- und Wanderwege laden zu attraktiven Touren ein. Schön für Familien ist beispielsweise der Deggenhauser Schaukelweg mit verschiedenen Schaukelmöglichkeiten entlang der Strecke oder die Premiumwanderwege „Guck ins Land“ und „Bermatinger Waldwiesen“ mit fantastischen Aussichten auf den Bodensee. Ausflugsziele wie die Insel Mainau oder der Affenberg in Salem sind schnell erreichbar. Informationen gibt es unter http://www.gehrenberg-bodensee.de im Internet.

Scroll to Top