„Vom Mehrwert des Sozialen“ – 3. Kongress für Soziale Arbeit vom 15.-17.11.2012 in Dresden

Der Kongress beginnt mit dem Praxistag der Evangelischen Hochschule Dresden. Träger und Vereine aus Pflege, Sozialer Arbeit und Frühpädagogik haben die Möglichkeit, ihre Arbeit allen Interessierten vorzustellen. Die Hochschule erwartet neben dem Fachpublikum nationale und internationale Absolventen. So findet das jährliche internationale Alumni-Treffen der Evangelischen Hochschule im Rahmen des Kongresses statt.
Wie viel Solidarität braucht Gesellschaft?
Wie wirken professionelle und ehrenamtliche Mitarbeiter in sozialen Projekten zusammen?
Lösen Nachbarn und Freunde die Familie ab?
Ist das Internet ein Sozialraum?
Wie altern Menschen ohne Kinder?
Diese und weitere aktuelle gesellschaftliche und sozialpolitische Fragen greift der Kongress in mehr als 20 Arbeitsgruppen und Workshops auf. Diskutiert werden aber auch die Zukunftsperspektiven und Arbeitsbedingungen der Sozialen Berufe. Gerahmt wird das Programm von Vorträgen u. a. des Berliner Sozialwissenschaftlers Richard Münchmeier und des Nestors der Sozialarbeit Hans Thiersch.

Der Kongress für Soziale Arbeit findet alle zwei Jahre statt. Ausrichter sind die Fachbereiche für Soziale Arbeit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, der Hochschule Zittau/Görlitz, der Hochschule Mittweida, der Technischen Universität Dresden, der Staatlichen Studienakademie Breitenbrunn und der Evangelischen Hochschule Dresden.
Der 4. Kongress für Soziale Arbeit in Sachsen wird 2014 in Leipzig stattfinden.

Hinweise zur Teilnahme:
Eine Anmeldung ist noch bis zum 05.11.2012 möglich.
Das Anmeldeformular und das Kongressprogramm finden Sie unter
Teilnahmegebühr: 20,-€, ermäßigt 10,-€

Weitere Informationen:
Frank Thorausch
Leiter Career Service ehs Dresden
Tel.: 0351-4690283
frank.thorausch@ehs-dresden.de

Scroll to Top