Viertes Kolloquium Sporttraumatologie

Das Kolloquium wendet sich an Ärzte, steht aber auch allen anderen Interessierten offen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Fortbildungspunkte sind bei der Ärztekammer des Saarlandes beantragt.

Die Vorträge am 9. Januar:

· Daniel Hammes: „Altherrenfußball: So gefährlich wie bei den Profis? Senkt das FIFA-Präventionsprogramm 11+ die Verletzungsrate?“

· Oliver Steimer: „Hüftarthroskopie bei Sportlern – aktuelle Trends und Entwicklungen“

· Anne Frisch: „Luxemburgische Verletzungsstudie im Jugendsport und ihre praktischen Konsequenzen“

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Institut für Sport- und Präventivmedizin (Prof. Dr. Tim Meyer, Dr. Karen aus der Fünten), den Homburger Universitätsklinken für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (Prof. Dr. Dieter Kohn) sowie für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie (Prof. Dr. Tim Pohlemann) und dem Centre de l’Appareil Locomoteur, de Médecine du Sport et de Prévention in Luxemburg (Prof. Dr. Romain Seil).

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Dr. med. Karen aus der Fünten
Institut für Sport- und Präventivmedizin
Tel.: 0681 302-70400,
E-Mail: k.ausderfuenten@mx.uni-saarland.de

Scroll to Top