Vielfalt willkommen: Migranten sind große Chance für die Gesundheitswirtschaft in MV

Das zunächst bis Ende 2014 laufende Programm beinhaltet eine Vielzahl an Maßnahmen und Instrumenten, wie z. B. unternehmensbezogene Coachings zur Einführung bzw. Verbesserung eines Diversitätsmanagements oder die Vermittlung von Bildungs- und Qualifizierungsangeboten im Bereich der Gesundheitswirtschaft für Menschen mit Migrationshintergrund. Strategische Partner des Projektes sind die Arbeitsagenturen und JobCenter, Unternehmen und Verbände in der Gesundheitswirtschaft sowie Krankenkassen, Universitäten, Hochschulen und berufliche Bildungseinrichtungen.

In Mecklenburg-Vorpommern leben rund 1,6 Mio. Einwohner, 4 % davon haben einen Migrationshintergrund (Quelle: Statistisches Landesamt 2010). Deren berufliche Integration ist in modernen Gesellschaften eine wesentliche Garantie für ökonomische und soziale Inklusion. Der Abbau von Diskriminierung beim Ausbildungszugang, bei der Aufnahme von Beschäftigung und bei der Teilhabe an Aufstiegsqualifizierung in Unternehmen ist deshalb ein wichtiges Ziel. Die Menschen erfahren so Wertschätzung und gewinnen finanzielle Sicherheit. Und die Unternehmen profitieren davon: Sie können auf Fachkräfte zugreifen, die bisher nicht im Fokus ihrer personalpolitischen Entscheidungen standen. So können sie dem Fachkräftemangel frühzeitig gegensteuern.

Am 19. und 20. April 2013 werden Mitarbeiter von BioCon Valley im Rahmen der Unternehmensmesse „Job-Shopping“ im Greifswalder Elisenpark gezielt über die Möglichkeiten von „MellonPlus“ informieren. In Kürze ist zudem die Veröffentlichung der neuen Broschüren „“Ausbildung und Studium in der Gesundheitswirtschaft MV“ sowie „Ausbildung und Studium Life Science MV“ in englischer und deutscher Sprache geplant.

Das Projekt MellonPlus ist Teil des Bundesprogramms „XENOS – Integration und Vielfalt“ und wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds.

BioCon Valley® GmbH
Projektmanagerin: Katja Wolter
Walther-Rathenau-Straße 49 a
17489 Greifswald
T +49 3834-515 299
F +49 3834-515 102
E kw@bcv.org

Scroll to Top