Viel Spaß beim Sprachenlernen

(djd). Am Vormittag werden Vokabeln, Satzbau und Grammatik trainiert, am Nachmittag geht es aufs Surfbrett oder in den Pferdesattel: Eine Schülersprachreise ins Ausland verbindet den erwünschten Lerneffekt mit viel Abwechslung, Sport und gemeinsamen Freizeitaktivitäten. Defizite in den Fremdsprachen lassen sich somit auf spielerische Art aufholen – zumal auch in der Freizeit durchgehend Englisch, Französisch oder Spanisch gesprochen wird. Die ein- bis vierwöchigen Programme sind speziell auf die Schulferien zugeschnitten und finden sowohl im Sommer als auch zu Ostern, Pfingsten und im Herbst statt. England und Frankreich, aber auch Spanien, Malta und die Schweiz zählen dabei zu den beliebtesten Zielen. Viele Angebote für die Oster-, Pfingst-, Sommer- und Herbstferien 2013 sowie kostenlose Informationsbroschüren gibt es beispielsweise unter http://www.travelworks.de im Internet.

So fällt Lernen leicht

Die Kombination aus Sprachkurs und Fußballtraining, Reitunterricht oder Surfkurs bietet Sprachschülern die Möglichkeit, ihrer Lieblingssportart nachzugehen oder einfach mal Neues auszuprobieren. Bei diesen Aktivitäten treffen die Kinder und Jugendlichen auf Gleichgesinnte aus aller Welt und können die im Sprachkurs erworbenen Kenntnisse direkt anwenden und vertiefen. „Diese Erfahrung zeigt den Jugendlichen, dass eine Fremdsprache nicht bloß ein Unterrichtsfach ist, sondern Spaß macht, wenn man sie anwendet und den unmittelbaren Kommunikationserfolg sieht. Entsprechend leichter fällt anschließend auch das Lernen“, sagt Torsten Pankok, Geschäftsführer beim Anbieter TravelWorks.

Ferien mal anders

Bei Pferdenarren sind zum Beispiel Swanage in England sowie Leysin in der französischsprachigen Schweiz beliebt. Hier geht es nach dem Sprachunterricht zum Reitkurs, um die freie Zeit auf dem Rücken der Pferde zu verbringen. Wer Fuß- oder Basketball liebt und seine Spanischkenntnisse verbessern möchte, kann zum Beispiel in Málaga dementsprechende Kombinationskurse buchen. Ebenso lassen sich Sprachferien in Europa mit Tauchen, Segeln, Kanufahren, Tennis, Golf, Skifahren oder Snowboarden verbinden.

Scroll to Top