Verleihung des Sonderpreises für studentisches Engagement der Universität Tübingen

Entwicklungszusammenarbeit im Fokus: „Studieren ohne Grenzen“ und „you-manity“ werden ausgezeichnet

Am heutigen Donnerstag, dem 13. Oktober, wird Universitätsrektor Professor Bernd Engler im Rahmen der feierlichen Erstsemesterbegrüßung den Sonderpreis für studentisches Engagement der Universität Tübingen verleihen. In diesem Jahr erhalten die Hochschulgruppen „Studieren ohne Grenzen e. v.“ und „you-manity Tübingen“ den jeweils mit 2.500 Euro dotierten Preis. Beide Gruppen engagieren sich in der Entwicklungszusammenarbeit.

Die Initiative „Studieren ohne Grenzen“ fördert junge Menschen aus Kriegs- und Krisengebieten, die mit eigenen Projekten zum Wiederaufbau ihrer Region beitragen wollen. Insgesamt werden durch „Studieren ohne Grenzen“ 68 Studenten gefördert, darunter 26 Studenten im kongolesischen Kindu an der Universität Kindu, 40 im kongolesischen Mweso an der Agrarhochschule in Mweso sowie aktuell zwei tschetschenische Studentinnen an der Universität Tübingen. Neben Stipendienprogrammen investiert „Studieren ohne Grenzen“ in die Bildungsinfrastrukturen vor Ort, um das Bildungsangebot in den Zielregionen auszuweiten. Hierzu zählen beispielsweise Bibliotheks- oder Computerraumprojekte, die den Zugang zur Bildung erweitern oder erst ermöglichen.

Die Initiative „you-manity“ wurde im Herbst 2009 gegründet. Die Initiative beschäftigt sich vorrangig mit der Aus- und Weiterbildung von medizinischem Fachpersonal sowohl für nationale als auch internationale Notfall- und Katastropheneinsätze. Um auch das Gebiet der langfristigen Entwicklungszusammenarbeit in ihre Arbeit einzubinden und Studierenden aller Fachrichtungen die Möglichkeit zu geben, sich in diesem Bereich zu engagieren, wurde „you-manity“ ins Leben gerufen. Die Gruppe hat beispielweise mit „Doc on Bike“ in Uganda ein eigenes Hilfsprojekt auf die Beine gestellt. Das Ziel ist, Hausärzte in den ländlichen Gebieten Ugandas mit einem Motorrad und einer Grundausrüstung auszustatten und so die gesundheitliche Versorgung in strukturschwachen Gebieten zu verbessern.

Kontakte:
tuebingen@studieren-ohne-grenzen.org
tuebingen@you-manity.org

Scroll to Top