Verborgene Talente

(djd). Schon vor 4.500 Jahren statteten die Menschen in Mesopotamien ihre Behausungen mit Fenstern aus – durchlöcherte Tonplatten, die Tageslicht hineinließen, zugleich vor Eindringlingen und der Tageshitze schützten sowie die Fassade verschönerten. An diesen Grundfunktionen hat sich kaum etwas geändert. Ganz anders die „inneren Werte“: Fenster sind heute Hightechprodukte mit vielen unsichtbaren Details, die immer bessere Energiesparwerte erreichen. Sie bieten je nach Ausführung Lärm-, Einbruch- oder Brandschutz und widerstehen selbst einem Beschuss.

Gut gedämmt

Moderne Materialien von Kunststoff bis Aluminium ermöglichen eine Vielfalt an Farben und Formen, die der jeweiligen Fassade ein individuelles Gesicht verleihen. Großzügige Glasflächen holen die Natur buchstäblich ins Haus – und sorgen zugleich dafür, dass Belastungen wie der Alltagslärm, Feinstaub und Pollen draußen bleiben und wertvolle Heizenergie nicht entweichen kann. Dazu werden Fenster von Markenherstellern wie beispielsweise Schüco mit hoch wärmegedämmtem Mehrscheiben-Isolierglas ausgestattet. Zwei oder drei Glasscheiben bilden einen Verbund, die Räume zwischen den Scheiben werden meist mit einem Edelgas gefüllt, um Heizenergieverluste zu reduzieren und die persönliche CO2-Bilanz zu verbessern.

Energie gewinnen

Doch Fenster sparen heute nicht nur Energie, sondern können auch selbst Elektrizität gewinnen, etwa über Isoliergläser mit integrierten Dünnschicht-Photovoltaikmodulen. Der Blick nach draußen durch das Fenster bleibt erhalten, da die aktive energiegewinnende Schicht fein strukturiert ist. Der erzeugte Strom kann entweder direkt im Haus verwendet, gespeichert oder in das öffentliche Netz eingespeist werden (Details unter http://www.schueco.de). Neben der energetischen Bilanz kommt es bei Hightechfenstern nicht zuletzt auf Sicherheit und Komfort an: Eine einbruchhemmende Ausstattung zählt ebenso dazu wie die Möglichkeit, die Fenster bequem per Knopfdruck zu öffnen oder zu schließen. Damit leisten Fenster nicht nur einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit in Gebäuden – sondern machen zugleich den Alltag bequemer.

Scroll to Top