VDE-Veranstaltung zu Förderprogrammen für innovative Technologien im Bereich Medizin und Gesundheit

Der Einsatz von technischen Geräten, Systemen oder Verfahren ist fester Bestandteil der medizinischen Versorgung im stationären und ambulanten Bereich. Doch auch das individuelle Gesundheitsmanagement des Menschen – zu Hause, im Beruf oder in der Freizeit – wird immer mehr durch den Einsatz von Technik unterstützt. An Hochschulen, in Forschungseinrichtungen und Kliniken sowie in der Industrie entstehen kontinuierlich Ideen und Konzepte für neue Geräte und Systeme mit entsprechendem Anwendungs- und Marktpotenzial. Doch gerade in der Anfangsphase kann sich die Finanzierung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten als äußerst schwierig gestalten. Im Rahmen des Clusters MedizinTechnik.NRW veranstaltet daher die Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE (VDE|DGBMT) am 25. April 2013 in Düsseldorf eine Fachveranstaltung zur Förderung innovativer Technologien für Medizin und Gesundheit. Experten zeigen, welche Förderprogramme es auf Ebene des Bundes und der EU gibt.

Um neue Ideen und Konzepte aus der Forschung in die Anwendung zu ermöglichen beziehungsweise zu beschleunigen, ist die Projektförderung von Forschung und Entwicklung wichtig. Aber nicht jeder findet sich zurecht im „Dschungel der Förderprogramme“. Insbesondere das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) sowie die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) halten unterschiedliche Förderprogramme für innovative Technologien mit hohem Anwendungspotenzial in der Medizin und im Gesundheitsmanagement bereit. Darüber hinaus ist die EU ein weiterer wichtiger Förderer in diesem Themenfeld. Die Veranstaltung bringt Licht in den Dschungel und richtet sich an Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen, die sich mit der Erforschung oder Entwicklung innovativer Technologien im medizinischen oder gesundheitsbezogenen Kontext befassen. Die Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE ist Mitglied im Konsortium des Clusters MedizinTechnik.NRW.

Nähere Informationen zur Veranstaltung unter www.vde.com/grant und zum Cluster unter www.mt-nrw.de.

Pressekontakt: Melanie Unseld, Tel. 069 6308461, melanie.unseld@vde.com

Scroll to Top