Urlaubsfahrplan für schöne Haare

(djd). Wer eine Urlaubsreise plant, sollte auch an seine Haare denken, denn diese sind besonders gefordert, wenn es in südliche Gefilde geht. Sie benötigen unbedingt einen guten UV-Schutz. Ein Schutzspray ist vor allem bei koloriertem Haar wichtig, um es vor dem Austrocknen und vor aggressiven Sonnenstrahlen zu schützen. Vorbeugend kann man durch eine Kur von innen die Widerstandsfähigkeit der Haare erhöhen. Zum Beispiel durch die Einnahme von haarfreundlichen Phytohormonen in Verbindung mit Mikronährstoffen. Eine derartige Kombination enthalten etwa die hochkonzentrierten Bockshorn + Mikronährstoff-Haarkapseln von Arcon (in Apotheken erhältlich). Informationen dazu gibt es unter http://www.wenigerhaarausfall.de.

Kommt es trotz aller vorbeugenden Maßnahmen zu Sonnenschäden an den Haaren, kann man mit einer speziell darauf abgestimmten Aufbaukur gegensteuern. Auch ein Spezialshampoo für sonnengebleichtes Haar darf im Reisegepäck nicht fehlen. Immer mit dabei sein sollte auch ein Sonnenhut, der die Haarpracht bei starker Sonneneinstrahlung schützt. Das gilt auch für den eigenen Fön, denn Hotelgeräte lassen sich oft schlechter regulieren als das gewohnte Markengerät und setzen somit die Haare zu großer Hitze aus. Nicht zuletzt sollte man während des Urlaubs ausreichend trinken: Ist der Feuchtigkeitshaushalt im Lot, kommen die Haare mit Belastungen besser zurecht.

Scroll to Top