Urlaub mit Abwechslung

(djd). Urlaub im eigenen Land liegt seit Jahren hoch im Kurs. Ob Ost- und Nordsee, Bayerischer Wald und Allgäu oder Metropolen wie Berlin, München und Hamburg: Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine Entdeckungstour durch die Bundesrepublik, anstatt eine Flugreise in ferne Länder zu unternehmen. Was früher als spießig galt, ist heute Trend.

Deutschland bietet eine große Vielfalt

Es gibt viele Gründe, die Deutschland als Urlaubsziel attraktiv machen. Urlauber schätzen vor allem die vielfältigen Möglichkeiten, die gute Infrastruktur, die hohe Qualität der Hotels sowie das – im Vergleich zu vielen europäischen und internationalen Zielen – gute Preis-Leistungs-Verhältnis. „Deutsche Hotels belegen regelmäßig Spitzenplätze im internationalen Vergleich und bieten ihren Gästen oft viele Extras“, weiß Reiseexperte Henry Leitmann vom Onlineportal Kurzurlaub.de. Der Urlaub kann dabei für jeden verschieden aussehen, denn Deutschland hat von allem etwas: pulsierende Städte, Sandstrände, pittoreske Berglandschaften und viele Seen.

Urlaub ganz nach Wunsch

Während die einen Kulturreisen mit Museums-, Musical- und Konzertbesuchen bevorzugen, lernen andere auf Wanderungen und Radtouren aktiv Land und Leute kennen oder erholen sich auf einer Wellnessreise bei Massagen und Saunagängen. Wie die Urlaubsarten variieren auch die Urlaubsziele. Leitmann: „Nord- und Ostsee sind vor allem bei Badeurlauben gefragt, während der Bayerische Wald oder das Allgäu häufig die erste Wahl für Wanderfans sind.“ Großstädte wie Hamburg, Berlin, Dresden oder München seien dagegen der Renner bei Kurzreisen. Unter http://www.reisemesse.de/urlaub-in-deutschland gibt es mehr Informationen und Tipps dazu.

Kurzurlaube haben einen hohen Erholungseffekt

Der Erholungswert eines Urlaubs hängt nicht zwangsläufig von der Urlaubsdauer ab. So hat eine repräsentative Emnid-Studie gezeigt, dass sich auch eine Kurzreise lange positiv auf die Gesundheit und das Wohlsein auswirken kann. Wichtiger als die Urlaubsdauer sind demnach die Urlaubsinhalte. Für die Erholung spielt allerdings auch die richtige Planung des Urlaubs eine entscheidende Rolle. Am besten ist schon vor Reiseantritt alles organisiert. Von Vorteil sind Hotelarrangements, die neben der Übernachtung auch Extraleistungen wie Eintrittskarten für Theaterbesuche oder Freizeitparks, Stadtrundfahrten, die freie Nutzung des Wellnessbereichs im Hotel oder Fahrkarten für öffentliche Verkehrsmittel umfassen. So muss man sich vor Ort um nichts mehr kümmern und spart zudem Geld.

Ein weiterer „Gelingfaktor“ für den Kurzurlaub ist eine möglichst stressfreie und nicht allzu lange Anreise. Nicht immer müssen es die bekannten Großstädte sein. Auch kleinere Orte wie Bamberg, Trier oder Görlitz beeindrucken mit architektonischen Schmuckstücken und einem bunten Veranstaltungsprogramm.

Scroll to Top