Urlaub auf der eigenen Terrasse

(djd). Warum an die Côte d’Azur, nach Rom oder Mallorca fahren, wenn die Sonne zu Hause ebenso schön scheint? Um sich zu entspannen und zu erholen, muss man nicht unbedingt verreisen. Die Sehnsucht nach warmen Gefilden lässt sich gerade im Sommer auch auf der eigenen Terrasse oder dem schön gestalteten Balkon stillen. Mit schönen Pflanzen, Liegestuhl und einem kühlen Sommerdrink werden Feierabend und Wochenende im Handumdrehen zu einem belebenden Kurzurlaub.

Die Terrasse mit dem „Urlaubsgeld“ verschönern

Wer in den Ferien zu Hause bleibt, entlastet nicht nur die Urlaubskasse, das gesparte Geld lässt sich auch dafür einsetzen, die Terrasse mit einem behaglichen Untergrund aus Holz zu verschönern, so dass man sich – wann immer die Sonne scheint – in der grünen Oase wie im Urlaub fühlen kann.

So wird beispielsweise für das imprägnierte Dauerholz deutsches Kiefernholz durch eine patentierte Wachstechnik versiegelt, so dass weder Nässe noch Schädlinge eindringen können und die Terrasse, ganz ohne Pflege, jahrelang hält. Wer den warmen Holzton erhalten möchte, kann mit einem speziellen Öl nachpflegen. Mehr Informationen und Bezugsquellen gibt es unter http://www.dauerholz.de im Internet.

Rutschfest, splitterarm und haltbar

Auch nackte Füße fühlen sich wohl auf Dauerholz, denn die Versiegelung macht es besonders splitterarm und sorgt zudem für eine ausgezeichnete Rutschfestigkeit – auch bei Nässe. Dabei lässt das Holz „made in Germany“ viel Raum für kreative Ideen: Ob aufgeständert, mit sanft geschwungenen Rundungen, Stufen oder mehreren Ebenen, die Dielen – mit Standardbreiten von 14,5 oder extrabreiten 19 Zentimetern und Längen von bis zu sechs Metern – erlauben eine große gestalterische Vielfalt. Beständig wie Tropenholz, trotzt das Material lange Zeit den Witterungseinflüssen. Auf die Dauerhaftigkeit gibt es vom Hersteller eine Garantie von 15 Jahren.

Scroll to Top