Unverwechselbarer Biergenuss

(djd). Nur etwa zwei Autostunden von München entfernt beginnt eine Region, die unter Feinschmeckern und Bierliebhabern einen ausgezeichneten Ruf hat – das österreichische Innviertel. Um ihre kulinarischen Vorzüge noch besser präsentieren zu können, haben sich die hier ansässigen Wirte, Brauer und Tourismusbetriebe nun zur „Bierregion Innviertel“ zusammengeschlossen.

Kleine Brauer, große Biere

Rund um die beschaulichen „Bierstädtchen“ Ried, Schärding und Altheim bilden sieben Innviertler Privatbrauereien und 34 Wirte das Herz einer Initiative, die sich der Stärkung der regionalen Biervielfalt verschrieben hat. Diese Vielfalt lebt nicht von großen Konzernen, sondern von Brauereien in Privatbesitz. Sie brauen für die Region typische, aber doch ganz unverwechselbare Biere. Mehr als 60 verschiedene Biersorten werden angeboten – darunter viele Spezialbiere mit unverkennbarem Geschmack.

Süffiges Weißbier stellt etwa in Braunau die Brauerei Bogner her, eine der kleinsten Weißbierbrauereien der Welt. Auch in der Brauerei Ried kann man dem Braumeister über die Schulter schauen, wenn er aus nur vier Rohstoffen – Hopfen, Wasser, Malz und Hefe – eines der typischen Innviertler Biere braut. Der Lagerkeller der Privatbrauerei Schnaitl steht Interessierten ebenso offen wie die Biergeheimnisse der Privatbrauerei Vitzthum in Uttendorf. Hier wird das vermutlich bitterste Pils der Welt gebraut – das „Einhundert BE“ hat auch in deutschen Szenebars viele Fans. Besondere Biere kredenzen auch die nicht weit entfernte Privatbrauerei Wurmhöringer, die traditionsreiche Schärdinger Brauerei Baumgartner oder die Trappistenbrauerei Engelszell.

Kennenlernen kann man diese vielfältige Bierwelt bei Führungen vor Ort in den Brauereien, wo auch verkostet werden darf. Auch die an der Initiative beteiligten Wirte sind ganz auf regionale Bierkultur geeicht und führen auf ihrer Getränkekarte eine breite Palette an Innviertler Biersorten. Alle Informationen gibt es unter http://www.innviertelbier.at im Internet.

Innviertler Schmankerl

Das Innviertel ist unter Feinschmeckern nicht nur wegen seiner großen Biervielfalt bekannt. Was hier auf den Tisch kommt, harmoniert oft sehr gut mit dem Gerstensaft. Zu den vollmundigen Bieren der Region schmecken etwa ein Surbratl (Schweinebraten mit Knödel), die vielfältigen Knödelspezialitäten der Region oder eine zünftige Jause mit Erdäpflkas. So wird hier eine würzige Kreation aus Kartoffeln und Sauerrahm genannt.

Den nötigen Appetit für diese Köstlichkeiten kann man sich gleich vor der Haustür holen: Das Innviertel mit seiner sanften Hügellandschaft gilt als Geheimtipp unter Wander- und Radfahrfans. Auch kulturell gibt es hier einiges zu entdecken. Ried und Schärding warten mit einem für eine Stadt ihrer Größe erstaunlich bunten Angebot an Kabarett-, Kleinkunst- und Jazzveranstaltungen auf.

Scroll to Top