Unter Palmen überwintern

(djd). Kurze Tage, Nieselregen, Schnee und frostige Temperaturen: Viele Deutsche träumen davon, die kalten Wintermonate in südlichen Gefilden zu verbringen und wärmende Sonnenstrahlen auf der Haut zu genießen. Vor allem reiselustige Senioren, die zeitlich flexibel sind, packen gerne ihre Koffer und entfliehen dem deutschen Winter.

Im Ferienhaus sich wie zu Hause fühlen

Für den Langzeiturlaub bietet sich als Unterkunft beispielsweise eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus an. Das ist nicht nur eine kostengünstigere Alternative als ein Hotel, man wohnt gleichzeitig viel privater und kann ungestört seine Zeit im Sonnenparadies genießen. Abseits von Hotelhochburgen bieten Feriendomizile, wie sie etwa beim Onlineportal FeWo-direkt.de zu finden sind, viel Platz und Komfort – und für Dauergäste gibt es oft besonders attraktive Mietangebote.

Beliebte Winterfluchtorte

Der Kälte entfliehen kann man etwa auf den Kanaren und Balearen, in Ägypten, der Türkei, Florida oder gar Thailand. Zu den beliebtesten Winterzielen der Deutschen gehören Mallorca und die Kanarischen Inseln. Hier kann man sich problemlos auf Deutsch verständigen und die ärztliche Versorgung ist gut. Aufgrund der Lage mitten im Atlantischen Ozean vor der Küste Westafrikas ist das Klima auf den Kanaren ganzjährig mild. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen von 23 Grad Celsius verführen zu langen Strandspaziergängen und Wanderungen im Inselinneren.

In den vergangenen Jahren hat auch die türkische Riviera als Reiseziel an Beliebtheit gewonnen. Vor der beeindruckenden Kulisse des Taurus-Gebirges erstreckt sie sich zwischen der Küstenstadt Antalya im Westen und dem Kap Anamur im Osten. Lange Strände, malerische Buchten und zahlreiche sehenswerte Kulturstätten wie etwa die Ruine des Apollon-Tempels oder das Amphitheater in Side prägen die Region. Wer dort überwintert, schätzt neben dem angenehmen Klima vor allem die niedrigen Lebenshaltungskosten und die türkische Gastfreundschaft.

Scroll to Top