Universität Witten/Herdecke intensiviert Zusammenarbeit mit dem Klinikum Köln-Merheim

Die Universität Witten/Herdecke und das Krankenhaus Merheim der Kliniken der Stadt Köln gGmbH werden in Zukunft noch stärker kooperieren. Das besiegelten die Geschäftsführer der beiden Einrichtungen heute bei der feierlichen Unterzeichnung der Kooperationsverträge in Köln-Merheim. Damit darf das Krankenhaus nun offiziell die Bezeichnung "Klinikum der Privaten Universität Witten/Herdecke" führen.

"Wir versprechen uns von dem Ausbau dieser strategischen Partnerschaft eine weitere Stärkung unserer dezentralen Ausbildungsstruktur", sagte Dr. Martin Butzlaff, wissenschaftlicher Geschäftsführer der Wittener Universität. "Gleichzeitig knüpfen wir unser Netzwerk aus klinischen Kooperationspartnern noch enger. Das stärkt unsere klinische Ausbildung und leistet einen wichtigen Beitrag zur Forschungsprofilierung." Gerade die Praxisnähe stehe seit jeher im Mittelpunkt der medizinischen Ausbildung an der UW/H.

Auch Wilhelm Hecker, kaufmännischer Geschäftsführer Kliniken der Stadt Köln gGmbH, begrüßte die Intensivierung der Kooperation mit der ersten privaten Universität Deutschlands. "Wir freuen uns sehr, dass es uns gelingt, neben der erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Universität zu Köln die Kooperation mit der Universität Witten/Herdecke dauerhaft zu etablieren. Der Gesundheitsstandort Köln wird von einer zweiten leistungsstarken, universitär ausgerichteten Klinik und damit von weiteren Aktivitäten im Bereich Forschung und Lehre profitieren. Die Kliniken der Stadt Köln werden für akademisch interessierte Ärzte und Pflegekräfte als Arbeitgeber noch attraktiver. Vor allem aber profitieren die Bürgerinnen und Bürger der Region".

Der medizinische Geschäftsführer der Kliniken, PD Dr. Christian Schmidt, unterstreicht den Wert der Merheimer Forschungsarbeit: "Vom Campus Köln-Merheim sind wichtige Impulse in der patientenorientierten Forschung und der Patientenversorgung ausgegangen, wie z.B. die Zertifizierung als ‚Schmerzfreie Klinik‘ und als überregionales Traumazentrum. In den vergangenen Jahren sind Ärzte aus Merheim für ihre Forschungsergebnisse mit wichtigen Preisen ausgezeichnet worden."

Die Kooperation zwischen den Kliniken der Stadt Köln und der Universität Witten/Herdecke besteht bereits seit 2003. Ziel der Partnerschaft ist es, die Expertise von Universität und einem Klinikum der Maximalversorgung zur Ausbildung von Studierenden sowie in der medizinischen Forschung und Lehre zusammenzuführen. Am Krankenhaus Merheim sind fünf Lehrstühle der Universität eingerichtet. Außerdem hat das Institut für Forschung in der Operativen Medizin der UW/H seinen Sitz in Merheim.

Im Zuge der intensivierten Kooperation wurde am Krankenhaus Köln-Merheim bereits ein neues Forschungslabor eingerichtet. Zudem werden die akademischen Aufgaben der Lehrstuhlinhaber des Klinikums gestärkt und der Praxisbezug des Studiums weiter ausgebaut. Dieser stellt mit dem Konzept des patienten- und problemorientierten Lernens in allen Versorgungsstufen des Gesundheitssystems einen besonderen Schwerpunkt in der Lehre der Wittener Universität dar.

Im Wintersemester 2009/10 waren an der UW/H 381 Medizinstudierende eingeschrieben.

Weitere Informationen erhalten Sie von Hochschulsprecher Dr. Eric Alexander Hoffmann unter der Rufnummer 02302 / 926-808 oder unter eric.hoffmann@uni-wh.de sowie von Klinik-Pressesprecherin Monika Funken, Tel.: 0221 / 8907-2343, funkenm@kliniken-koeln.de
(idw, 01/2010)

Scroll to Top