Unbeschwert genießen

(djd). Schlemmen und Genießen liegen im Trend: Kochshows zelebrieren Esskultur und Spaß an der Zubereitung frischer Lebensmittel. Sehr beliebt sind auch Dinner-Abende mit Freunden. Immer mehr setzt sich die Erkenntnis durch: Selbstgekochtes, gutes Essen aus frischen Zutaten ist nicht nur gesund, es ist ein Stück Lebensqualität.

Mit allen Sinnen auswählen

Schon beim Einkauf im Supermarkt werden alle Sinne angesprochen: Wie riechen die Tomaten, wie fühlt sich der Salat an? Welche Farbe hat das Fleisch? Mit etwas Glück kann man bei einer Verkostung im Markt gleich probieren. Bewusst genießen, das heißt auch: Wissen, was auf den Teller kommt und woher es stammt. Wer auf das blaue QS-Prüfzeichen achtet, kann sich sicher sein, frische, durchgehend geprüfte Lebensmittel einzukaufen. Mehr Informationen dazu gibt es unter QS-live.de, der Website der EU-geförderten Kampagne „QS-live. Initiative Qualitätssicherung“.

Mit Ruhe vorbereiten und kochen

Ob beim Kochen im Freundeskreis oder in der Familie: Warum nicht einmal ein Gericht nur mit frischen, geprüften Zutaten zubereiten? Wenn man sich Zeit nimmt und sich alle an der Zubereitung beteiligen, ist der Genuss hinterher umso größer. Um Stress und Gedränge am Herd zu vermeiden, kümmern sich am besten höchstens zwei Personen um einen Gang. QS-live-Tipp: Dabei die Hygiene nicht vergessen – für Rohes und Gegartes eigene Schneidbretter und Messer verwenden. Beim Garen ebenfalls auf Nummer sicher gehen: Geflügel sollte immer durchgegart werden, während Rindfleisch auch halb roh sein darf. Gemüse möglichst frisch verarbeiten und nicht zu lange kochen lassen, damit die Vitamine erhalten bleiben.

Bewusst genießen

Mit dem guten Gefühl, Herkunft, Verarbeitung und Qualität der Lebensmittel genau zu kennen, steigt die Wertschätzung für die zubereiteten Speisen. Umso entspannter lassen sie sich genießen – Gang für Gang und in aller Ruhe.

Scroll to Top