Unabhängiges Autoren-Netzwerk Cochrane zum Thema Krebs unter Kölner Leitung

Weltweit gibt es 52 themenspezifische Review-Gruppen von Cochrane. Die meisten haben ihren Sitz in Großbritannien – nur zwei Gruppen sind in Deutschland angesiedelt. Zur Sicherstellung der hohen Qualität der Cochrane Reviews wird großer Wert auf eine systematische und an evidenzbasierten Kriterien ausgerichtete Methodik gelegt. Diese wird durch eine enge Zusammenarbeit mit „Cochrane Methods Groups“ gewährleistet. Aktuell wirken über 37.000 Wissenschaftler, Ärzte, Methodiker und Angehörige von Gesundheitsfachberufen sowie Patienten aus mehr als 130 Ländern daran mit, verlässliche Gesundheitsinformationen zu erstellen, die frei sind von kommerzieller oder interessensgeleiteter Förderung.

Die Ärztin und Informatikerin Priv.-Doz. Dr. Nicole Skoetz ist eine anerkannte Methodikerin in der Onkologie. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf innovativen methodischen Verfahren wie Reviews zu prognostischen Fragestellungen, zu Meta-Analysen und zur qualitativen Evidenzsynthese. Sie koordiniert zudem verschiedene onkologische Leitlinien und gewährleistet so, dass die Erkenntnisse aus den Cochrane Reviews Eingang in die Patientenversorgung finden.

„In der Onkologie gibt es aktuell viele neue und teilweise extrem teure Medikamente. Dementsprechend steigt der Bedarf an unabhängiger Forschung, die eine Nutzen- und Risikobewertung für den Patienten vornimmt. Hier liegt meine Priorität“, erklärt Priv.-Doz. Skoetz. Mit der Leitung der Gruppe „Cochrane Cancer“ wurde sie auch Mitglied im neu etablierten zehnköpfigen Editorial Board von Cochrane, das die inhaltliche Ausrichtung der Gruppen steuert und Qualitätsstandards definiert.

Scroll to Top