Umweltfreundlich in die Schule starten

(djd). Bald ist es wieder so weit – das neue Schuljahr beginnt und für mehr als 700.000 Jungen und Mädchen beginnt der Ernst des Lebens. Doch bevor für die ABC-Schützen der große Tag mit der Schultüte in der Hand beginnt, müssen Ranzen, Schreibtisch und Federmäppchen angeschafft werden. Verantwortungsbewusste Eltern greifen bevorzugt zu nachhaltigen Schulmaterialen, denn diese schonen nicht nur die Umwelt, sie kommen auch ohne bedenkliche Inhaltstoffe aus. Zudem haben umweltfreundliche Schulsachen ihr Öko-Image längst abgelegt und sehen inzwischen ebenso cool aus wie herkömmliche.

Angesagte Stifte

Die bei Kids so beliebten Tintenroller und Gelschreiber dürfen im Federmäppchen natürlich nicht fehlen. Die gute Nachricht: Auch hier gibt es umweltfreundliche Alternativen, wie der Hersteller Pilotpen mit seiner Serie BeGreen beweist. So wurde beispielsweise der Gelschreiber „G-Knock“ gerade mit dem begehrten österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet. Mit angenehmer Griffzone, Druckmechanik und einer Strichstärke von 0,3 mm besteht das Gehäuse des weich schreibenden Stiftes zu 81,5 Prozent aus recyceltem Material. Keinen Hehl aus seinem Vorleben als Wasserflasche macht dagegen der Gelschreiber „B2P“ (from bottle to pen), dessen Gehäuse zu 89,9 Prozent aus recycelten PET-Flaschen (1 Flasche = 3 Stifte) besteht, was sich auch im Gehäuse-Design widerspigelt. Das umweltfreundliche BeGreen-Sortiment ist im gut sortierten Schreibwarenfachhandel oder im Online-Shop unter http://www.pilotpen.de erhältlich.

Umweltgerechte Spitzenqualität

Ob Kugel- oder Gelschreiber, Druckbleistift, Tintenroller oder Text-, Permanent- und Tafelmarker, alle Stifte aus dem bereits 2006 mit dem Europäischen Umweltpreis ausgezeichneten BeGreen-Sortiments haben eines gemeinsam: Ihre Gehäuse bestehen zu mindestens 67 Prozent aus recyceltem Material. In trendigen bunten Farben und einem ansprechenden Design ist bei der Produkt-Range keine Spur von „Öko-Anmutung“ sichtbar und alle Schreibgeräte verfügen über die bewährten Eigenschaften des Herstellers. Ein weiterer Pluspunkt für den Geldbeutel: Die umweltfreundlichen Stifte kosten keinen Cent extra.

Scroll to Top