Überarbeitete Version der Pharmaziebibliothek veröffentlicht

Die Pharmaziebibliothek richtet sich in erster Linie an Apotheker in Offizin und Krankenhaus, aber auch in anderen Berufsfeldern.
Erweitert wurden in der neuen Version vor allem die Angebote für Informationen zu unerwünschten Wirkungen und Wechselwirkungen. Das neue Themenfeld „Evidenzbasierte Beratung in der Selbstmedikation“ bietet Links, die Hinweise für die Bewertung von nicht-rezeptpflichtigen Arzneimitteln liefern. Weitere thematische Angebote sollen folgen.
Die Pharmaziebibliothek wird auch zukünftig regelmäßig überarbeitet. Gerne können sich Nutzer mit eigenen Vorschlägen für weitere valide Informationsquellen beteiligen.
Betreut wird die Pharmaziebibliothek durch Mitglieder des Fachbereichs Evidenzbasierte Pharmazie im Deutschen Netzwerk Evidenzbasierte Medizin. Der Fachbereich steht Pharmazeuten in allen Arbeitsfeldern offen und setzt sich dafür ein, bei pharmazeutischen Entscheidungen in der Versorgung und Beratung nicht nur die eigene Expertise und die Präferenz des Patienten zu berücksichtigen, sondern auch die gegenwärtig beste wissenschaftliche Evidenz aus klinischen Studien.

Scroll to Top