Tutorengruppe erhält Preis für lehrende Studierende

Die Tutorinnen und Tutoren des Trainingszentrums für ärztliche Fähigkeiten (TÄF) an der Charité – Universitätsmedizin Berlin wurden jetzt von der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung (GMA) mit dem Preis für lehrende Studierende ausgezeichnet. Die Urkunde wurde im Rahmen der GMA-Jahrestagung in Aachen übergeben. Die GMA hatte den Preis in diesem Jahr zum dritten Mal ausgeschrieben. Ziel ist es, das Engagement Studierender zu unterstützen, die die Lernsituation ihrer Kommilitoninnen und Kommilitonen verbessern wollen. Das nun ausgezeichnete Projekt der Tutorengruppe hat das Lehrangebot des TÄF an der Charité mit dem nationalen Lernzielkatalog der GMA für praktische Fähigkeiten im Medizinstudium verglichen. Der Vergleich zeigte eine deutliche Übereinstimmung des Tutorienangebotes an der Charité mit den nationalen Leitlinien. Zusätzlich entwickelte die Arbeitsgruppe ein Curriculum für die Tutorien, in denen Medizinstudentinnen und -studenten der Charité praktische Fähigkeiten wie die Blutabnahme oder das Setzen einer Wundnaht am Modell üben können.

Kontakt:
Prof. Claudia Spies
Prodekanin für Studium und Lehre
Charité – Universitätsmedizin Berlin
t: +49 30 450 531 012
claudia.spiescharite.de

Scroll to Top